Ein Wiener knackt den Vierfachjackpot:
Rekord-Solosechser bringt 8,9 Millionen €

Bisher höchster Gewinn liegt bei 7,9 Millionen Euro Weltreise, Autokauf und eine Kredit-Rückzahlung

Ein Wiener knackt den Vierfachjackpot:
Rekord-Solosechser bringt 8,9 Millionen € © Bild: APA/Pfarrhofer

Es liest sich wie ein Weihnachtsmärchen: Ein Familienvater mit zwei Kindern und einem Wohnungskredit knackt zwei Tage vor dem Heiligen Abend den bisher höchsten Vierfachjackpot der österreichischen Lottogeschichte und ist auf einen Schlag ein wohlhabender Mann mit einem Vermögen von 8,9 Millionen Euro. Das Tolle daran: Das Märchen stimmt tatsächlich und hat sich am Mittwochabend (22. Dezember) in Wien zugetragen. Bemerkt hat der Mittvierziger sein unfassbares Glück erst am nächsten Morgen beim routinemäßigen Blick auf den ORF-Teletext, wo er die sechs Richtigen "3, 7, 11, 28, 35 und 36" entdeckte, teilten die Österreichischen Lotterien in einer Aussendung mit.

Am Mittwoch um exakt 9.18 Uhr löste der Angestellte, ein regelmäßiger Lottospieler, in einer Annahmestelle um 14,50 Euro seine Tipps: "Einen Lotto Quicktipp-Schein mit zwölf Tipps, bitte." - "Mit Joker?" - "Ja, mit einem Joker." Erst am Donnerstag kontrollierte der Wiener seine Zahlen und traute beim dritten Tipp mit den sechs Richtigen seinen Augen kaum. Kurz vor 8.00 Uhr meldete er sich schließlich bei den Lotterien, ließ sich seinen Gewinn bestätigen und dann zum Großgewinnbetreuer verbinden.

Bescheidene Wünsche
Trotz des überraschenden Geldsegens bleibt der verheiratete Familienvater bescheiden: Er erfüllt sich den langgehegten Wunsch einer Weltreise, kauft sich ein neues Auto und bezahlt den Kredit für eine Eigentumswohnung ab. Seinen Job will der Lotto-Millionär nicht an den Nagel hängen und das Geld auch in das Studium seiner Kinder investieren.

Bei dem zehnten Vierfachjackpot in der Lottogeschichte wurden rund 15,5 Millionen Tipps auf 2,5 Millionen Wettscheinen abgegeben. Die sechs Richtigen waren nur einmal dabei und brachten dem Wiener mit exakt 8.905.907,20 Euro den höchsten Gewinn seit Gründung von Lotto "6 aus 45" im Jahr 1986. Den bisher höchsten Gewinn bei einem Vierfachjackpot hatte im Oktober 2009 ein Niederösterreicher mit 7,9 Millionen Euro eingeheimst. Erst einmal gab es einen mit 9,8 Millionen Euro gefüllten Fünffachjackpot, den sich zwei Niederösterreicher im Mai 2008 teilten.

Einziger Vierfachjackpot in diesem Jahr
Der Vierfachjackpot war der einzige im Jahr 2010. Neben dem Rekordgewinn für den Solosechser streiften bei der Ziehung am Mittwoch 13 Spielteilnehmer 35.000 Euro mit einem Fünfer und der Zusatzzahl 6 ein. Vier Oberösterreicher, drei Niederösterreicher, drei Steirer, je ein Wiener und ein Burgenländer sowie ein Internet-Spielteilnehmer verfehlten den großen Wurf nur knapp. Laut Österreichischen Lotterien wurden 83,3 Prozent (6,8 Millionen) aller möglichen Tippkombinationen (8,1 Millionen) bei der Ziehung gespielt.

(apa/red)

Kommentare

tdc7532 melden

devisenhandel besser als lotto 1000euro reichen um reich zu werden.

Hierzu muss man nur Leute kennen die sich mit Devisenhandel auskennen.Ich bekomme z.b. 40% in der woche.Der Lottogewinner niemals mehr einen Gewinn.beim devisenhandel gewinnt man jede woche und das ein leben lang somit ist das bei weitem besser.z.b. mit 100dollar in einem Jahr mehr als 1,5 Millionen dollar und es wird immer mehr.

Berndorferbaer melden

Re: devisenhandel besser als lotto also ich hab\'s immer mit arbeit versucht. da geht\'s dir halbwegs gut. wenn der devisenhandel so blühen und erträglich sein sollte, warum machen das nicht mehrer österreicher. ist\'s legal, bringt\'s wenig bis nix, ist es aber illegal, kannst nicht mehr ruhig schlafen und kommst ins häfen.
übrigens: mit so einem lottogewinn brauchst nichts mehr machen. da lebst wunderbar von den zinsen, wenn du es richtig angelegt hast. schlafen kannst auch sehr ruhig, weist warum: weilst net in den häfen mußt.

melden

Re: devisenhandel besser als lotto magst mir vielleicht ein wenig mehr zum devisenhandel verraten - warum nicht doch ein wenig spekulieren - und nicht nur warten, was jeden monat an gehalt kommt !?

Seite 1 von 1