Ein Volltreffer mit Namen Ivanschitz:
Höchstnoten für den Mainzer Neuzugang

"kicker": Burgenländer einer von Sechs mit Bestnote Gomez nach erstem Saisonviertel nur "Mitläufer"

Ein Volltreffer mit Namen Ivanschitz:
Höchstnoten für den Mainzer Neuzugang © Bild:

ÖFB-Teamchef Didi Constantini kann den Namen derzeit nicht hören, in seiner Wahlheimat steht Andreas Ivanschitz hingegen derzeit ganz oben auf dem Fußball-Barometer. Das deutsche Fachmagazin "kicker" stufte den Burgenländer in einer ersten Bilanz nach knapp einem Viertel der Bundesliga-Saison unter den "Volltreffer" ein.

Das ist umso bemerkenswerter, als alle 97 Neuen, die im Sommer von den Vereinen unter Vertrag genommen worden waren, von den Redakteuren des "kicker" durchleuchtet wurden. Das Zeugnis ist in erster Linie aufgrund der sportlichen Leistungen ausgestellt worden, freilich blieben auch wirtschaftliche Aspekte nicht ganz unberücksichtigt.

Ivanschitz, den Aufsteiger FSV Mainz für eine Leihgebühr von 500.000 Euro von Panathinaikos Athen geholt hatte, ist in der höchsten Kategorie nur einer von sechs Spielern. Das Prädikat erhielt neben dem 25-Jährigen noch sein Clubkollege Heinz Müller, Ze Roberto von Rapids Europa-League-Gegner Hamburger SV, Josip Simunic (TSG 1899 Hoffenheim), Sami Hyypiä (Bayer Leverkusen) und Claudio Pizzarro von Austrias Europacup-Rivalen Werder Bremen.

Nur als "Mitläufer" wurden Bayern Münchens Mario Gomez, mit 35 Mio. Euro der teuerste Transfer der Bundesliga-Geschichte, dessen Mitspieler Anatolij Timoschtschuk oder Pavel Pogrebnjak (VfB Stuttgart) eingestuft. Die weiteren Kategorie heißen "wesentliche Verstärkung", "guter Griff", "bisher Fehlgriff" (26 Mal) und "nicht zu bewerten".
(apa/red)

Kommentare

melden

Soll sich Ivanschitz freuen! Hauptsache der kommt nicht mehr in die Nationalmannschaft!

Der is a richtiger Ungustl, unsympathisch und als er seine
Chance durch die Freundlwirtschaft Hickersberger und
Stickler hatte, hat er NULL Leistung gebracht!

melden

Re: Soll sich Ivanschitz freuen! ich freue mich für ivanschtz, ich hoffe das auch einmal in österreich nur auf die leistung geschaut wird ,und nicht auf die freunderwirtschaft wie ganz eindeutig mit constantini und paul scharner produziert wird , ich behaupte diese fehlbesetzung (paul scharner )ist schuld das wir nicht zur WM fahren den der ist nur gefährlich in eigenen strafraum , bzw ein cooler elfmeterkiller aber gegen unsere eigene Mannschaft , und constantini glänzt vor selbstherrlichkeit und Macht, wenn es um das thema ivanschitz geht, aber wie heißt es, stolz kommt vor denn fall, auch für constantini

Seite 1 von 1