Ein Toter & 4 Verletzte bei Verkehrsunfall: 19-jähriger Mann mit zwei Pkw kollidiert

Schwer verletzter Lenker verstarb im Krankenhaus

Einen Toten und vier Verletzte hat ein Verkehrsunfall auf der B7 (Brünner Bundesstraße) gefordert. Wie die NÖ Sicherheitsdirektion mitteilte, war ein 19-jähriger Lenker im Bereich der Umfahrung Wolkersdorf (Bezirk Mistelbach) auf die Gegenfahrbahn geraten und mit zwei Pkw, in denen sich ältere Ehepaare befanden, kollidiert.

Durch die Wucht des ersten Zusammenstoßes wurde vom Pkw eines 51-Jährigen das linke Hinterrad mit Aufhängung abgerissen und das Fahrzeug auf das Bankett geschleudert. In weiterer Folge prallte das Auto des 19-Jährigen gegen ein weiteres, das ebenfalls Meter weit weggeschleudert wurde.

Der junge Autofahrer musste mit der Bergeschere aus dem total beschädigten Wrack geschnitten werden. Der Schwerverletzte wurde mit dem Notarztwagen ins Weinviertelklinikum Mistelbach eingeliefert, wo er am Vormittag verstarb.

Der 66-jährige Lenker erlitt einen Oberschenkelbruch, seine 62-jährige Ehefrau Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurden ins Krankenhaus Korneuburg eingeliefert. In dieses Spital wurden auch der 51-Jährige und seine zwei Jahre jüngere Frau gebracht, die mit leichteren Blessuren davon gekommen waren.

Während der Bergungsarbeiten war die Umfahrung von 3.45 bis 5.20 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Der Verkehr wurde durch das Ortsgebiet von Wolkersdorf umgeleitet.
(apa)