Fakten von

Ein Riese auf dem Dach des
New Yorker Metropolitan Museums

"We Come in Peace" bis zum 28. Oktober zu sehen

Eine fast vier Meter hohe Riesenfigur hat die Künstlerin Huma Bhabha auf dem Dach des New Yorker Metropolitan Museums aufgestellt. Davor platzierte die in Pakistan geborene Künstlerin eine zweite, mehr als fünf Meter lange liegende Figur, die von einer Plane überdeckt ist, aus der nur Hände und Schwanz herausschauen.

Die "We Come in Peace" betitelte Ausstellung sei von dem Science-Fiction-Film "Der Tag, an dem die Erde stillstand" inspiriert worden, teilte das Museum mit. Der Film aus dem Jahr 1951 handelt von Kontakten zwischen Menschen und Außerirdischen.

Das Metropolitan Museum bittet jedes Jahr einen anderen Künstler um eine Installation für seine Dachterrasse, die einen Panorama-Blick über den Central Park und Manhattan bietet. Die Terrasse ist im Winter und bei Regen geschlossen. Die Vorbesichtigung der neuen Ausstellung fand am Montag allerdings ausnahmsweise bei strömendem Regen statt, was den Science-Fiction-Figuren eine ganz eigene Dramatik gab. "We Come in Peace" soll ab Dienstag bis zum 28. Oktober zu sehen sein.

Kommentare