Ein packendes Klimabuch zeigt verheerenden Folgen der Erderwärmung auf

„Wir wissen, es wird viele Tote bei uns geben. Unsere Heimat ist verloren." Anote Tong, Präsident des südpazifischen Inselstaates Kiribati spricht diese unbequeme Wahrheit aus: Die für möglicherweise Millionen von Menschen tödliche Klimakatastrophe hat begonnen. Während wir in Europa Zeugen von nie da gewesen Rekordtemperaturen und Häufung von Unwettern werden, kämpft ein Teil der Menschheit um seine Existenz. Die Revolution des Klimas gegen Milliarden Tonnen an Treibhausgasen fordert längst ihre ersten Opfer.

Fünf ausführliche Reportagen, recherchiert in den Jahren 2006 und 2007, bieten eine aktuelle Bestandsaufnahme der verheerenden Folgen der steigenden Temperaturen rund um den Globus: Rudi Anschober und Petra Ramsauer lassen jene zu Wort kommen, die bereits massiv bedroht sind: Die ersten Klimaflüchtlinge der Südsee erzählen von bedrohlichen Sturmfluten, Bauern aus dem sudanesischen Darfur erklären, warum der Konflikt in ihrer Heimat der erste Klimakrieg ist. Vertreter der indigenen Völker der Arktis berichten von den beginnenden Evakuierungen ihrer Dörfer, weil ihre Häuser im Morast versinken. Und Forscher im Urwald Amazoniens erläutern, wie sie gegen die Zerstörung der wichtigsten Klimaanlage der Erde kämpfen.

Dazu präsentieren die Autoren im zweiten Teil des Buches die neuesten
wissenschaftlichen Erkenntnisse, die vom UN-Weltklimarat 2007 veröffentlicht wurden. Erstmals wird auch die Gefahr möglicher „Runaway-Effekte“ umfassend dargestellt: Ab einem bestimmten Grad der Erwärmung werden Rückkoppelungsprozesse ausgelöst. Eine gefährliche Dynamisierung der Klimaveränderung droht.

Die bereits einsetzenden Katastrophen sind Botschaften der Zukunft an uns, die Warnung der Wissenschaft ein Handlungsauftrag: Den Autoren geht es nicht um apokalyptische Zukunftsvisionen, sondern um rasches Handeln und sinnvolle Gegenstrategien. Ihr Fazit: Um die Revolution des Klimas noch begrenzen zu können, brauchen wir auch eine Revolution unserer Gesellschaft, eine dritte industrielle Revolution zur Verwirklichung einer Energiewende weg von Kohle und Öl sowie eine Revolution der Politik. Dazu geben Rudi Anschober und Petra Ramsauer im dritten Teil klare Handlungsanleitungen: Hundert konkrete Tipps für den Alltag bis zum Fahrplan der nötigen Klimaschutzoffensive der Politik zeigen auf, wie unsere Klimarevolution die Revolution des Klimas noch stoppen kann.

Rudi Anschober, geboren 1960, seit 2003 Mitglied der oberösterreichischen Landesregierung, Kompetenzen: Umwelt, Energie, Wasser. KonsumentInnenschutz und Klimaschutz. Zuletzt erschienen:
Petra Ramsauer, geboren 1969, seit 1999 Auslandsreporterin bei News,
Rudi Anschober/Petra Ramsauer: "Die Klima-Revolution. So retten wir die
Welt", erscheint am 4.8. bei Deuticke.

Links:

Verlag Deuticke

Das Buch jetzt bei Amazon.de

Die ganze Story lesen Sie im aktuellen NEWS, jetzt in Ihrer Trafik.

Quelle:
Rudi Anschober/Petra Ramsauer