Ein Fall für zwei von

"Matula" zum Abschied

Claus Theo Gärtner geht als Kriminologe in Pension, kehrt dann aber wieder ins TV zurück

Ein Fall für zwei - "Matula" zum Abschied © Bild: ORF/ZDF/Andrea Enderlein

Klaus Theo Gärtner geht in Pension - als Kommissar Matula in "Ein Fall für zwei". in TV-Media spricht er über den allerletzten Krimi-Dreh und seine TV-Pläne nach der geplanten Weltreise.

Der 69-jährige über den Abschied nach mehr als 30 Jahren: "Die
eigentliche Traurigkeit beginnt wohl erst am letzten oder vorletzten
Drehtag." Dass er im Krimidauerbrenner nie mit einer Anwältin
zusammenarbeiten durfte, erklärt Gärtner so: "Da wäre immer die Frage
im Raum gestanden: Kriegen sich die beiden oder nicht?"

ZDF-Reihe geplant
Nach Drehschluss geht Gärtner mit seiner Frau im Allrad-LKW ein
Jahr auf Weltreise ("Auf die Panamericana - von Argentinien nach
Alaska"), nach seiner Rückkehr will er wieder im TV aktiv werden:
"Rente ist kein Thema, ich arbeite weiter - an einer ZDF Reihe. Die
Arbeit sieht so ähnlich aus, nur dass Matula nicht mehr Matula ist,
ohne Anwalt unterwegs ist und durch die Welt zieht."

Kommentare

bitte gscheid recherchieren!!! MATULA ist PRIVATDETEKTIV!!! kein Kommisar

Seite 1 von 1