Eifersucht löst Familiendrama aus: Wiener stach vor Augen der Kinder auf Ehefrau ein!

Gewalttätiger verletzt den Gesäß- und Intimbereich Kinder mittlerweile in Obhut der Tante übergeben

Eifersucht löst Familiendrama aus: Wiener stach vor Augen der Kinder auf Ehefrau ein! © Bild: APA/Pfarrhofer

Familiendrama in Wien-Meidling: Vermutlich aus Eifersucht dürfte ein 45-jähriger Mann in der Nacht auf Dienstag ausgerastet sein und in Folge auf seine Ehefrau eingestochen haben. Der Gewalttätige fügte der zweifachen Mutter mit einem Messer zwei Stichwunden im Gesäß- bzw. Intimbereich zu. Die 39-Jährige wurde dadurch schwer verletzt, einer der Stiche verfehlte knapp die Hauptschlagader. Die Auseinandersetzung spielte sich vor den Augen der acht und elf Jahre alten Kinder ab. Der Messerstecher wurde festgenommen, die Mutter in ein Krankenhaus gebracht.

Beim Eintreffen der Polizei, kurz vor 2.00 Uhr, lag die stark blutende Frau mit ihren beiden Kindern im Bett. Der Mann öffnete den Beamten noch die Wohungstür in der Zanaschkagsse in Meidling. "Er wirkte extrem gleichgültig und war ziemlich teilnahmslos", sagte eine Polizeisprecherin. Gegenüber den Polizisten gab er an, "die deutsche Sprache nicht zu verstehen", zu den Hintergründen äußerte er sich zunächst nicht. Die beiden Kinder, die den Streit miterlebten, wurden in die Obhut der Tante übergeben. Der 45-Jährige dürfte bisher unauffällig gewesen sein. (apa/red)