Eichinger-Tod von

Kampusch-Film wird gedreht

Trotz Tod des Regisseurs

Eichinger-Tod - Kampusch-Film wird gedreht © Bild: APA/Schlager

Der von Bernd Eichinger geplante Film über Natascha Kampusch wird gedreht. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" hat sich die Produktionsfirma Constantin Film entschieden, die Arbeiten an dem Kinofilm über das Entführungsopfer fortzusetzen. Drehbeginn soll im kommenden Jahr sein. Eichinger habe ein Drehbuch hinterlassen, das zu zwei Dritteln fertig sei, heißt es in dem Artikel.

Nun werde ein Autor gesucht, der das Buch vollende. Nach dem überraschenden Tod des Produzenten Bernd Eichinger im Jänner war zunächst unklar, ob der Film wie geplant umgesetzt wird. Eichinger hatte im Mai 2010 von Kampusch die Rechte für das Projekt erhalten, das er gemeinsam mit dem Journalisten und Dokumentarfilmemacher Peter Reichard entwickeln wollte: "Peter Reichard und mir geht es darum, dass nach all den Medienspekulationen und Politskandalen, die der Entführungsfall Natascha Kampusch ausgelöst hat, erzählt wird, was wirklich geschehen ist", so Eichinger damals. Der Filmstart war ursprünglich für 2012 anvisiert.

Natascha Kampusch war als zehnjähriges Mädchen im März 1998 auf dem Weg zu ihrer Schule in Wien-Donaustadt von Wolfgang Priklopil entführt worden. Der Nachrichtentechniker sperrte sein Opfer in ein winziges Kellerverlies in seinem Haus in Strasshof in Niederösterreich. Im August 2006 gelang es Natascha Kampusch nach achteinhalb Jahren in einem unbeobachteten Moment aus dem Garten zu fliehen. Priklopil nahm sich danach das Leben. Kampuschs Flucht und ihre ersten Fernsehinterviews danach erregten weltweites Aufsehen.

Kommentare

WAS .... hat der geplante "Film" bitte mit KULTUR zu tun ?????
Naja bei und wird ja ALLES gefördert, egal on man pervers Blut verschmiert oder Leute verarscht

Also ich würde denn film nicht einmal gratis sehen wollen,denn lügengeschichten erlebe ich jeden tag auf dieser welt.gell frau kampusch und familie;-(

melden

Lt. Psychologieduden sind es meist die (noch unerkannten) Täter, die beim Angesicht eines Opfers abwertend und untergriffig bis zum geht nicht mehr werden müssen. Ein Blick in die eigene Seele würd glaub ich so manchem guttun, anstatt hier ständig jemanden zu denunzieren, der unbestreitbar Opfer war.... oiso leidln schauts eine in eich...

melden

Re: Lt. Psychologieduden Hi grenzenlos24: ..unbestreitbar Opfer ( ???!!) war...... Ja, DANN hätte die sich auch von ihrer Befreiung an wie ein OPFER AUFFÜHREN sollen und nicht wie eine PRÄPOPTENTE DIVA auch noch verbal auf andere hinhauen..Es stimmt noch IMMER - und das soll sich NK ins Stammbuch schreiben - WIE MAN IN DEN WALD REINRUF>T, so SCHALLT`S HERAUS !!!!Schulabschluß und Beruf aus..oder dürfen wir sie in kürzerer Zeit - wegen ihrer NEGATIV-KARRIERE - als SOZIAL-SCHMAROTZER begrüßen und mit UNSEREM GELD erhalten?? AUSSERDEM: WAS MACHT der von ihr ins Leben gerufene SPENDENFOND für solche OPFER, dca müssen ja Unsummen drauf sein..darüber wird brav geschwiegen.

melden

Re: Lt. Psychologieduden Hi grenzenlos24: DANN hätte die sich von Beginn ihrer "Befreiung" an auch wie eibn OPFER VERHALTEN müwssen. Nicht wie eine präpotente u.mediengeile DIVA, wselche noch auf andere verbal hinschlägt. Was hält NK eigentlich von SCHULABSCHLUSS, BERUFSAUSBILDUNG und solche "schweißtreibenden ARBEITEN" WAS macht der von IHR ins Leben gerufene SPENDENFOND für OPFER, der muß ja schon UNSUMMEN beherbergen..oder?? WETTEN, daß wir in KÜRZE - auf Grund ihrer NEGATIV-KARRIERE, denn in ein paar Jahren wird NK auch fad und abgedroschen; falls sie nicht dann fallweise durch irgendwelche kuriose Geldklagen auffällt - die NK als weiteren SOZIALSCHMAROtzer ERHALTEN DÜRFEN.

melden

Re: Lt. Psychologieduden ..wie gesagt, es ist wie bei sovielen anderen Fällen, die Opfer von Inzest, Vergewaltigung etc. wurden, dass die Opferrolle angezweifelt wird und genau deswegen bleibt das alles so oft so lange im Dunkeln. Mich würde nicht wundern, dass genau wegen dieser Feme, heute irgendwo Opfer sich NICHT trauen zu outen und die Täter unbestraft bleiben. Sie war Opfer zu 100,0periodisch %, dass ist, EGAL wie es wirklich war, unverrückbare Tat-Sache!

Kampusch Film Der Titel des Films sollte heissen:

WIE VERARSCHT MAN DIE WELT

Kampusch zum Kotzen..... ...und wie soll der Film heißen? Etwa "Nataschas Märchenstunde"? Die Frau lügt doch, wenn sie den Mund nur aufmacht. Was soll das also für ein komischer Film werden?
Mir stehen sämtliche Haare zu Berge, wenn ich den Namen Kampusch nur höre. Brrrrrr......

Das habe i schon vor zwei Jahen vorhergesagt. Und dann wird sie Mitglied bei den Wiener Grünen - und Frauensprechern (Tschända Mainstriiiim)

Stellt Euch vor... es SPIELT Kampusch..UND...
KEINER geht hin... DAS ist ja auch eine Möglichkeit....
Es wäre interessant, was NK von NOTWENDIGKEITEN wie: SCHULABSCHLUSS, BERUFSAUSBILDUNG und dgl. "denkt". ICH bin NICHT BEREIT, für DIE in einigen Jahren mit MEINEM Steuergeld die SOZIALHILFE zu zahlen nur weil die glaubt, daß SIE eine ARBEIT (hoffentlich weiß sieüberhaupt, was das ist..) nicht nötig hat

melden

JETZT IST DER ARME EICHINGER... ...FÜR NIX UND WIEDER NIX SO FRÜH GESTORBEN!

melden

Re: JETZT IST DER ARME EICHINGER... Wer stibt schon "zeitgerecht"?

melden

BITTE NICHT KANN DIESES GESICHT NICHT MEHR SEHEN,DIE GANZE FAMILIE IST EIN WITZ. JETZT NOCH EIN FILM GIBTS DA EINE FÖRDERUNG VON ÖSTERREICH.
SCHMAROTZER

melden

Re: BITTE NICHT ABSOUT JA!!!!

Seite 1 von 1