Eichelhäher rettet die Welt: Kinderbuch von Michael Stavarič

von Eichelhäher rettet die Welt: Kinderbuch von Michael Stavarič © Bild: APA/Leykam Verlag

Neues Kinderbuch von Michael Stavaric

Mit seinem Kindersachbuch "Faszination Krake" hat der in Brno geborene und in Wien lebende Autor Michael Stavarič im Vorjahr großen Erfolg gehabt. Sowohl bei den Wissenschaftsbüchern des Jahres als auch bei den Kinder- und Jugendbuchpreisen wurde seine von Michèle Ganser illustrierte Kombination von Wortspiel, Witz und Wissen ausgezeichnet. Nun hat er sein nächstes Kinderbuch vorgelegt: "Piepmatz macht Wald aus euch" ist ein "Weltrettdings für Vorangeschrittene".

Diesmal sorgt die in Bulgarien geborene und in Heidelberg lebende Künstlerin Stella Dreis für die bunten und witzigen Illustrationen. Erneut sind aber die fantasievollen Sprachspielereien des Autors eine der Hauptattraktionen. Stavarič, der als Kind Meeresbiologe werden wollte, begibt sich in den Wald und macht uns mit der zwischen moderner Lyrik und Jugendslang angesiedelten Sprache eines selbstbewussten kleinen Eichelhähers vertraut. Dieser wendet sich direkt an die Menschen, die bei ihm freilich etwas anders heißen: "Ich nenn euch Kopflistige, Menschwesige, Menschkauzige, Zweibeinige, Aufrechtgestaltige, ja sogar Lauchstelzen wenn ich miesig drauf."

Der rosa Piepmatz ist tatsächlich voll miesig drauf. Denn die Menschen kennen nichts als Zerstörung. "Ihr zerstört gern, was ihr nur zerstören könnt. Statt Wald überall Häuser. Statt Wald überall Straßennetze. Statt Wald überall Fernsehantennen. Statt Wald überall McDonalds." Der gefiederte Umweltkämpfer erklärt den Menschen daher den Krieg. Dabei verfügt er über eine Wunderwaffe. Im hintersten Wald sind nämlich gelbe Fässer aufgetaucht, die vor Längerem von Menschen vergraben wurden. Die hat er untersucht - und ist zufällig draufgekommen, dass aus dort eingetauchten Eicheln in Nullkommanichts riesige Bäume wachsen. "Megakrasscoolcremig der Baumbummtsch!", findet der Eichelhäher und lässt schon in der ersten Nacht einen wahren Zauberwald entstehen, wo zuvor noch Beton und Asphalt war.

Der Piepmatz weiß: Das wird anstrengend. Denn die Menschen haben in den vergangenen Jahrzehnten die Natur mit ihrem Betonierungswahn fast zum Verschwinden gebracht. Aber das bombastische Wiederaufforstungsprogramm wird sich lohnen. "Denk sogar, nach ein paar übergänglichen Monatsquartalen wird euch der neue Riesenwald gefallen. Fantastischgut zum Spielen. Voll total viel zu essen. Riecht gut. Speichert Wasserfälle. Speichert dieses Kohlendings. Macht sauber. Macht glücklich. Macht unhektisch."

Mit "Piepmatz macht Wald aus euch!" liegt Michael Stavarič voll im Trend. Immer mehr Kinder- und Jugendbücher widmen sich Umwelt- und Klimathemen und versuchen ihren jungen Leserinnen und Lesern behutsam, aber deutlich zu zeigen, was die Großeltern und Eltern verbockt haben, und was sie besser machen sollten. Während der Eichelhäher Wald und Welt rettet, heißt etwa ein ebenfalls im Leykam Verlag erschienenes Kinderbuch von Petra Piuk "Rotkäppchen rettet den Wolf". Dort hat das Mädchen nicht nur keine Angst vor Wölfen, sondern entdeckt auch, dass der Bürgermeister den Wald roden und ein neues Einkaufszentrum bauen will.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur empfiehlt monatlich ein Klima-, ein Umwelt- und ein Natur-Buch. Im Juni wurde Melanie Laibls in der Wiener Edition Nilpferd erschienenes Buch "WErde wieder wunderbar. 9 Wünsche fürs Anthropozän" gewählt, ein "Mutmachbuch voller Fakten". Und der jüngste Klima-Buchtipp gilt im August dem bei Hanser erschienenen Buch "Unser gigantischer Fußabdruck" von Rob Sears und Tom Sears - für die Jury ist es "ein ungewöhnliches Sachbuch, das sich mit einer Leichtigkeit komplexen Fragen nähert".

(S E R V I C E - "Piepmatz macht Wald aus euch! Weltrettdings für Vorangeschrittene", von Michael Stavarič, Illustriert von Stella Dreis, Leykam Verlag, 64 Seiten, 20,50 Euro, ISBN 978-3-7011-8242-8; "Acht Milliarden Menschen - unsere größte Gefahr und unsere größte Hoffnung" von Rob Sears und Tom Sears, Aus dem Englischen von Saskia Heintz, Hanser Verlag, 96 Seiten. 18,40 Euro. Ab 8 Jahren. ISBN 978-3-446-27436-5; Melanie Laibl: WErde wieder wunderbar", Mit Illustrationen von Corinna Jegelka und einem Vorwort von Reinhold Leinfelder. Edition Nilpferd, 64 Seiten, 18,00 Euro. Ab 8 Jahren. ISBN 978-3-7074-5272-3; Petra Piuk: "Rotkäppchen rettet den Wolf. Ein Nicht-Märchen", Mit Illustrationen von Gemma Palacio. Leykam Verlag, 64 Seiten. 15,00 Euro. Ab 6 Jahren. ISBN 978-3-7011-8229-9)