Editorial von

Liebe Leserin, lieber Leser!

Christian Neuhold, stv. Chefredakteur NEWS

Editorial - Liebe Leserin, lieber Leser! © Bild: NEWS/Herrgott Ricardo

Der riesige Datensatz, den der Whistleblower Hervé Falciani bei der Schweiz-Tochter der internationalen Großbank HSBC entwendet hat, enthält Brisantes. In ganz Europa wurden und werden die Finanzbehörden aufgrund von Swiss Leaks aktiv, denn das Institut war Zehntausenden gut betuchten Kunden behilflich, die gute Gründe hatten, ihr Geld vor Ermittlern zu verstecken. Unter den Kundendaten, die auch NEWS als Teil des internationalen Recherchenetzwerkes ICIJ vorliegen, finden sich auch die Namen vieler bekannter Österreicher. Selbstverständlich darf man ein Konto in der Schweiz haben, und selbstverständlich unterstelle ich hier niemandem Rechtswidriges. Mehr lesen Sie bei Aufdecker Stefan Melichar ab S. 16.

Elchtest für Schelling. Einen Mann dürften die Swiss- Leaks-Daten besonders interessieren: Finanzminister Hans Jörg Schelling. Der liegt in der großen Umfrage von meinungsraum.at noch bei absoluten Spitzenwerten. Doch wenn die Steuerreform scheitert, ist es wohl auch mit der Popularität jäh vorbei. Ein bisschen Kleingeld käme da dem Staatssäckel wohl gerade recht. Mehr bei Renate Kromp, Tessa Prager und Hubert Wachter ab S. 24.

Streitthema Leihmutterschaft. In Österreich ist die Leihmutterschaft verboten, doch das hält kinderlose Paare mit Kinderwunsch nicht davon ab, im Ausland mittels Leihgeburt den heiß ersehnten Nachwuchs zu bekommen. Saskia Aberle traf Leihmutter Marie, eine Jungbäuerin in Deutschland, die diesen Paaren ihren Bauch zur Verfügung stellt – kostenlos. (Ab S. 36).

Es ist schon wieder was passiert. Und zwar beim Brenner. Na, eigentlich ja beim Hader, dem Josef Hader, der da ja dauernd den Brenner spielt. Der Josef hat wieder einen Film gemacht. Und über den spricht er mit Nadja Sarwat ab S. 58.

50 Shades of Grey. Der Frage, warum ein SM-Film bei so vielen Frauen die Fantasie anregt, gehen Lisa Ulrich-Gödel, Dagmar Kaindl und Evie Sullivan nach. Ihre Ergebnisse lesen Sie ab S. 92.

Plötzlich Star. Seit ihrem Erfolg in der TV-Serie „Vorstadtweiber“ ist Schaupsielerin Martina Ebm ein Star. Helene Tuma sagt sie, wie sich das anfühlt. (ab S.102)

Herzlichst Ihr Christian Neuhold

Kommentare