EBEL von

VSV feiert 6. Heimsieg

6:1 gegen Ljubljana. Siege auch für Linz-Verfolger Zagreb und Salzburg

EBEL - VSV feiert 6. Heimsieg © Bild: GEPA

Der VSV befindet sich in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) weiter stark im Vormarsch. Die Kärntner feierten in der 28. Runde nach dem 3:2-Sieg am Freitag bei Leader Linz mit einem souveränen 6:1 gegen den bisherigen Tabellenvierten Olimpija Ljubljana ihren 6. Heimsieg in Folge. Die beiden Verfolger von Tabellenführer Black Wings Linz nützten am Sonntag in der 28. Runde der Eishockey-Liga die Pause der Oberösterreicher. Zagreb (3:1 gegen Vienna Capitals) und Salzburg (5:2 gegen Znojmo) feierten jeweils Siege und verkürzten damit den Rückstand auf sieben Punkte.

Meister Salzburg feierte einen ungefährdeten 5:2-Heimsieg gegen HC Znojmo und festigte damit den dritten Tabellenplatz. Es war eine recht einseitige Angelegenheit im Salzburger Volksgarten. Die Adler aus Znaim fielen nur durch eine sehr rustikale Spielweise auf. Zagreb setzte seine tolle Serie auch gegen die Vienna Capitals fort. Die Kroaten besiegten die Gäste vor 7.000 Zuschauern mit 3:1 und gewannen damit auch das dritte Saisonduell mit den Wienern. Für die Hausherren bedeutete es den zwölften Sieg in den vergangenen 13 Spielen. Zagreb behauptete damit den zweiten Tabellenrang, sieben Punkte hinter Leader Linz.

Der VSV fertigte Olimpija Ljubljana mit 6:1 ab und feierte den vierten Sieg in Folge, während sich der Lokalrivale KAC in Jesenice mit 3:4 nach Penaltyschießen geschlagen geben musste. Die Graz 99ers mussten sich Fehervar zu Hause mit 2:4 beugen.