EBEL von

Rückschlag für Capitals

Auch der Villacher SV verliert und ist somit weit von einem fixen Play-off-Platz entfernt

EBEL - Rückschlag für Capitals © Bild: GEPA

Für die Vienna Capitals und den Villacher SV wird es in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) langsam eng. Die Wiener mussten sich in der 36. Runde daheim Olimpija Ljubljana aufgrund von vier Gegentreffern im Schlussdrittel 4:5 geschlagen geben, die Kärntner schlitterten gegen Fehervar in ein 0:4-Heimdebakel. Damit fehlen den Capitals fünf und dem VSV sogar sieben Punkte auf Platz sechs, der die Teilnahme am Play-off fix garantiert.

Die Capitals und Villach müssen sich somit schön langsam damit anfreunden, den Weg ins Viertelfinale über die Zwischenrunde suchen zu müssen. Graz bezwang zu Hause den KAC 5:3 und hat somit noch kleine Chancen auf Rang sechs. Die Black Wings Linz bauten die Tabellenführung durch einen 3:2-Heimsieg gegen Znojmo auf zwölf Punkte aus, denn der erste Verfolger Salzburg verlor auswärts gegen Schlusslicht Jesenice 1:2. Bereits am Dienstag folgt die 37. Runde.