EBEL von

Innsbruck verliert nach Verlängerung

Rückstand aufgeholt, aber Szekesfehervar gewinnt am Ende mit 2:3

EBEL: Innsbruck verliert in Ungarn. © Bild: GEPA pictures/ Csaba Doemoetoer

Die Innsbrucker Haie haben am Samstag in der Erste Bank Eishockey Liga die fünfte Niederlage in Serie hinnehmen müssen. Die Tiroler verloren bei Fehervar AV19 nach Verlängerung mit 2:3 (0:1,2:0,0:1/0:1).

Die Gäste drehten nach einem Rückstand das Match dank eines Doppelschlags von Höller und Schennach innerhalb einer Minute. Doch wie vor einer Woche schafften die Ungarn den Ausgleich und hatten in der Overtime das bessere Ende für sich - Banham traf in der 62. Minute.

Kommentare