EBEL von

Erster Red Bull-Saisonsieg

Ljubljana erstmals Tabellenführer - Grazer 99ers feiern ebenfalls ersten Sieg

EBEL - Erster Red Bull-Saisonsieg © Bild: GEPA/Krauss

Der spielfreie KAC hat die Führung in der Erste Bank Eishockey-Liga an Ljubljana abgegeben. Ein 4:3 im Slowenien-Derby gegen Jesenice bedeutete für die Laibacher den dritten Sieg en suite. Die Black Wings Linz mussten sich Znojmo 5:7 beugen. Der VSV besiegte Vienna4:3, die Graz 99ers feierten mit einem 3:2 in Zagreb wie Meister Salzburg mit 5:2 gegen Fehervar den ersten Saisonsieg.

Meister Salzburg kam in der dritten Runde erst im zweiten Drittel in Schwung, mussten über das Remis nach dem ersten Abschnitt angesichts einer Flut an Fehervar-Chancen froh sein. Danach fixierten die Salzburger jedoch gegen den ungarischen Titelträger den sicheren Erfolg. Zwei Powerplay-Treffer durch Latusa (30.) und Abid (33.) brachten die Vorentscheidung, 29 Sekunden nach Beginn des letzten Drittels fixierte Raffl den Endstand (41.).

Grazer erfolgreich
In Zagreb brachte Patrick Harand die Gäste aus Graz in Minute zwölf im Powerplay in Führung, die Greg Day mit einem Penalty im Mittelabschnitt egalisierte (29.). Doch nur 104 Sekunden später führten wieder die Grazer nach einem Überzahl-Treffer von Dustin van Ballegooie (31.), der zuvor mit einem Haken den Penalty verursacht hatte. Im Schlussdrittel erhöhte Toni Dahlman auf 3:1 (53.), doch Andy Sertich machte die Partie mit seinem Anschlusstreffer (56.) noch einmal spannend.

VSV bezwingt Capitals
Die Vienna Capitals begannen gegen den VSV stark und gingen durch den Ex-Villacher Ferland (5.) und einen Unterzahltreffer von Gratton (19.) mit einer verdienten Führung in die erste Pause. Die Gäste kamen wie ausgewechselt aus der Kabine. Powerplay-Tore von Neuzugang Weller (23.) und Routinier Unterluggauer (36.) und ein Treffer von Rückkehrer Pewal sorgten für den Umschwung. Im Schlussabschnitt sah es nach dem 4:2 von Razingar (52.) kurz nach einer Vorentscheidung aus, Gratton (53.) ließ die Wiener Fans mit seinem zweiten Tor wieder hoffen.

BW Linz unterliegt Znojmo
Die Black Wings Linz gingen nach Rückstand dank zweier Tore von Baumgartner (13./PP, 18.) mit einem 2:1 in die erste Pause. Die Tschechen entschieden bei ihrer Heimpremiere aber das Mitteldrittel klar mit 3:1 für sich. Für die Black Wings hatte lediglich Ouellette (28.) zum zwischenzeitlichen 3:3 getroffen.

Auf zwei Tore zog Znojmo erstmals im Schlussabschnitt davon. Leahy (46./PP) und Lebler (54.) hielten die Partie mit ihren Anschlusstoren zum 4:5 und 5:6 zwar weiter offen, die Wende gelang aber nicht mehr. In der Schlussminute erhöhte Znojmo zum 7:5 ins leere Tor.