Easyjet-Chef fordert Verbot alter Flieger:
Hoher Kerosinverbrauch & Umweltbelastung

Laut Harrison allein in Europa 700 veraltete Flugzeuge EU-Regierung soll Flugzeuge bis 2012 verbannen

Easyjet-Chef fordert Verbot alter Flieger:
Hoher Kerosinverbrauch & Umweltbelastung

Der Chef des britischen Billigfliegers Easyjet hat die europäischen Regierungen aus Umweltschutzgründen aufgefordert, binnen fünf Jahren überaltete Flugzeuge zu verbieten. In Europa gebe es nach seiner Kenntnis noch 700 veraltete Flugzeuge mit hohem Kerosinverbrauch wie etwa die Boeing 737-300.

"Wir fordern die Regierungen auf, diese Jets bis 2012 vom europäischen Himmel zu verbannen, denn dann werden sie 22 Jahre alt sein", sagte Easyjet-Chef Andrew Harrison am Donnerstag in Hamburg.

Jung und sparsam
Fluggesellschaften müssten in die neueste Technologie investieren, um ihr wirtschaftliches Wachstum umweltverträglich zu gestalten. Innerhalb der EU wird seit Jahren wiederholt über eine Umweltabgabe diskutiert. Ein Aufpreis pro Passagier unabhängig vom Verbrauch würde eine Fluggesellschaft wie Easyjet hart treffen. Deren Flotte ist nach eigenen Angaben im Schnitt 2,2 Jahre alt und fliegt vergleichsweise sparsam.
(apa/red)