BWT

So funktioniert Trinkwasserhygiene heute!

Mit dem E1 Einhebelfilter von BWT

BWT - So funktioniert Trinkwasserhygiene heute! © Bild: BWT

Wasserhähne tropfen, Haushaltsgeräte sind defekt, Leitungen rosten. Der E1 Einhebelfilter von BWT kann ihre Wasserqualität spürbar verbessern.

THEMEN:

Jedes Haus muss einen Wasserfilter haben. In Österreich ist das in der Trinkwasserverordnung geregelt. Auch durch sie verfügt das Land über sehr gutes Trinkwasser. Um dieses Niveau zu halten sind Instandhaltungsmaßnahmen unumgänglich. Doch durch diese Reparaturen geraten Fremdstoffe wie Dichtmittel und Sand, Eisen- und Manganoxide ins Wasser. Diese Fremdstoffe sind ein Grund dafür, dass Wasserhähne tropfen, Defekte an Haushaltsgeräten auftreten und durch Korrosion Rohre platzen.

Sauberes Wasser dank Filter

Deswegen werden in jedem Haus Wasserschutzfilter vor den eigentlichen Hausleitungen vorgeschaltet, um diese Fremdstoffe von den Wasserleitungen fern zu halten. Alle sechs Monate muss das Filterelement ausgetauscht oder rückgespült werden. Doch in der Praxis passiert das nicht. Vielen Hausbesitzern ist es zu mühsam, oder sie vergessen schlichtweg darauf.

Mit dem E1 Einhebelfilter von BWT werden diese Probleme behoben. Der bisherige alte Filter wird im Haus durch den neuen E1 Einhebelfilter ersetzt. Das Wechseln der Filtereinheit ist nur noch eine Frage von Sekunden. Sicherungshebel nach oben ziehen und die alte Filtereinheit gegen einen neuen Hygienetresor ersetzen. Dafür brauchen die Nutzer nicht einmal ein Werkzeug.

So einfach funktioniert der E1 Einhebelfilter

Dazu kommt, dass der E1 Einhebelfilter seine Hygiene selbst kontrolliert. Muss die Filtereinheit nach sechs Monaten gewechselt werden, leuchtet ein LED-Licht am Filter rot, um den Besitzer darauf aufmerksam zu machen. Automatisch bekommen die Kunden auch einen E-Mail-Erinnerungsservice angeboten, wo per Mail an den Wechsel erinnert wird.

Durch den E1 Einhebelfilter wird die hohe Trinkwasserqualität, die Österreichs Wasserlieferanten garantieren, noch einmal verbessert. Dazu bleibt den Kunden einiger Ärger erspart, weil Sanitäranlagen länger halten und Wasserschäden minimiert werden. Denn die Trinkwasserqualität liegt nicht nur in der Hand des Versorgers und an der Art der Quelle, sondern auch in den Händen der Konsumenten.

© Bild: BWT

Nehmen auch Sie die Trinkwasserhygiene selbst in die Hand – mit dem E1 Einhebelfilter von BWT! Nähere Informationen und Bezugsquellen finden Sie unter www.bwt-e1.com

© BWT

Kommentare