Durex-Sexstudie 2012 von

Österreicher gar nicht prüde!

In Sachen Sex sehr aufgeschlossen. Hoch im Kurs: Sextoys, Rollenspiele & flotte Dreier.

Durex-Sexstudie 2012 - Österreicher gar nicht prüde! © Bild: Corbis

Österreich und prüde? Von wegen! Wenn's um Sex geht, sind unsere Landesgenossen durchaus aufgeschlossen. Und einfallsreich: Striptease und Rollenspiele sind gut im Rennen, der flotte Dreier noch mehr. Und natürlich findet auch das eine oder andere Sexspielzeug Einzug ins Schlafzimmer von Herrn und Frau Österreicher.

Über 29.000 Männer und Frauen aus 36 Ländern wurden im Zuge der aktuellen Durex-Studie zu ihrem Liebesleben befragt. Die Ergebnisse lassen darauf schließen, dass die Österreicher alles andere als prüde sind. Um ein wenig Pepp in ihr Liebesleben zu bringen, greifen sie gerne mal in die Trickkiste: Striptease und Rollenspiele sind beliebt. Und noch besser kommt der flotte Dreier an. Immerhin 23 Prozent der Befragten hätten Spaß daran.

Sextoys für mehr Spaß

Was aber viel wichtiger erscheint ist die Zufriedenheit mit dem Sexleben: 65 Prozent sind mit ihrem Sexleben im Reinen. Damit liegt Österreich knapp vor Deutschland (64%). Und wer sich nach mehr Schwung im Liebesleben sehnt, behilft sich mit Sextoys. Immerhin 43% greifen auf entsprechende Lustbringer zwecks Steigerung des Spaßfaktors zurück. Im internationalen Vergleich sieht es ähnlich aus: In Deutschland (32%) und in der Schweiz (31%) setzt man ebenfalls gerne auf Sexspielzeug und andere Hilfsmittel.

Fühlen uns geliebt

Doch das Erfolgsrezept für ein erfülltes Sexleben in österreichischen Betten ist eigentlich viel simpler: Gefühle zeigen ist ausschlaggebend. Über 85 Prozent der Österreicher fühlen sich beim Sex von ihrem Partner geliebt. Und auch die sexuelle Befriedigung kommt nicht zu kurz: Dem Großteil (78% der Männer und 76% der Frauen) gefällt, was der Partner mit ihnen anstellt.

Sex gegen Stress

Weltweit sind 53 Prozent der Befragten der Meinung, dass guter Sex gegen Stress hilft. So auch in Österreich. Hierzulande ist Sex für
jede/n Zweite/n auch ein erfolgreiches Stressventil. Interessant allerdings, dass gerade mal 43% der Österreicher - also weniger als die Hälfte - mit ihrem Partner über ihr Sexleben sprechen. Hier gibt's folglich noch großen Aufholbedarf.

Kommentare

Ignaz-Kutschnberger

Oh Mann... glaub da entwickelt sich eh grad was im Höschen... ...die DREIER sind immer am BESTEN !!!

Seite 1 von 1