DSDS Kids von

Zahmer Dieter Bohlen

Start der Kinderversion von DSDS: Trotz schiefer Töne gibt Bohlen den Kuschelonkel

  • Bild 1 von 16 © Bild: RTL/Stefan Gregorowius

    Daniel Aßmann mit den 10 Kandidaten der ersten "DSDS Kids"-Show.

  • Bild 2 von 16 © Bild: RTL/Stefan Gregorowius

    Kuscheln statt kritisieren: Dana Schweiger, Dieter Bohlen und Michelle Hunziker.

"DSDS Kids" ist gestartet. Das Konzept erinnert an den "großen DSDS-Bruder", nur Dieter Bohlen hat die Fronten gewechselt. Der gibt jetzt nämlich den zahmen Lieblingsonkel. Ob die Zuseher das wirklich interessiert?

Beim Start traten 10 Mini-Kandidaten gegeneinander an. Die Jury - streichelweich besetzt mit Dana Schweiger, Michelle Hunziker und dem neo-lieben Dieter Bohlen - hörte sich die unbestritten herzigen, aber manchmal auch recht schiefen Töne der Kids an und verteilte dann eine Menge Lob. Kritik? Fehlanzeige! Geht ja auch nicht wirklich, bei so kleinen, zartbesaiteten Kandidaten. Es wurde gekuschelt, geherzt und gelacht. Und auch der "neue Marco Schreyl" Daniel Aßmann gab sein Bestes, damit sich die Mini-Sänger auf der Bühne wohl fühlten.

Genial - aber nicht weiter?
So gab es etwa die entzückende Alysha, vor der Dieter sogar in die Knie ging. "So was von Talent, das gibt's ja gar nicht", bekam sich der Chef-Juror gar nicht mehr ein. Die Kleine ist schließlich erst 8 Jahre alt - und hat es schon ins Finale weitergeschafft. Auch der 12-jährige Besnik und der 11-jährige Timmy werden bei der großen Abschluss-Show am 25. Mai mit dabei sein. Für die restlichen sieben Teilnehmer war "DSDS Kids" mit Sicherheit ein großes Erlebnis, fürs Finale hat es dann doch nicht gereicht. Obwohl sie laut Jury-Urteil ja allesamt ganz große Talente, phänomenal und top wären...

Kuscheln statt Kritisieren
Und was hatte der Zuschauer von dem Ganzen? Schließlich ist gerade bei DSDS das lose und schonungslose Mundwerk von Dieter Bohlen eines der wichtigsten Elemente für den Unterhaltungseffekt. Aber kann auch ein lieber, total unkritischer Kuschel-Bohlen für Entertainment sorgen? Erinnerungen an die megaerfolgreiche Mini-Playbackshow wurden bei "DSDS Kids" auf jeden Fall wach, nur das hier nun wirklich gesungen wurde. Süß war das Ganze auch, keine Frage. Aber reicht das, um am Samstag Abend die Massen vor den Fernseher zu locken? Der Start war auf jeden Fall kein glänzender Erfolg. Laut MEEDIA-Quotenanalyse lag der Casting-Start ganz klar hinter der ProSieben-Konkurrenz "Schlag den Raab".

Alle Infos zu 'DSDS Kids' im Special bei RTL.de