DSDS von

Alles wird neu!

Schwächelnde Quoten zwingen RTL und Dieter Bohlen zu zahlreichen Veränderungen

DSDS - Alles wird neu! © Bild: RTL/Stefan Gregorowius

Die Entscheidung bei Luca Hänni ist der neue Superstar. Im Finale setzte er sich sich mit 52,85 Prozent der Stimmen knapp gegen den 16-jährigen Daniele Negroni durch. Doch kaum ist die aktuelle Staffel vorbei, plant RTL gemeinsam mit Dieter Bohlen auch schon wieder für die nächste - und dabei soll kein Stein auf dem anderen bleiben.

Für Luca Hänni soll der Sieg bei "DSDS" den Anfang einer großen Karriere darstellen. Für seine Sieger-Single "Don't Think About Me" zeichnet Dieter Bohlen verantwortlich, in den nächsten Wochen wird gemeinsam am ersten Album gearbeitet. Ob sich der sympathische Schweizer tatsächlich längerfristig in den Charts halten kann, muss sich erst noch zeigen.

Während er Luca beim Karrierestart behilflich ist, denkt Dieter Bohlen gleichzeitig aber auch schon an die nächste Staffel, denn immerhin ist es die bereits zehnte. Das schwindende Zuschauerinteresse - das Finale war das quotenschwächste in der "DSDS"-Geschichte - zwingt RTL zu zahlreichen Veränderungen.

Neuer Moderator, neue Jury
Wie die "Bild" berichtet, müssen die Juroren Bruce Darnell und Natalie Horler den Hut nehmen. Die beiden werden in der nächsten Staffel nicht mehr neben Dieter Bohlen, der selbstverständlich weitermacht, Platz nehmen. Ebenfalls einen neuen Job suchen muss sich angeblich Marco Schreyl, der die Show seit 2005 moderiert hat, denn RTL sucht für die nächste Staffel nach einem frischen Gesicht.

Auch das Konzept der Show wird überarbeitet. Derzeit ist geplant, das Mindestalter der Teilnehmer auf 18 Jahre anzuheben. Damit würde verhindert werden, dass jüngere Kandidaten bei der Entscheidung im Publikum Platz nehmen müssen. In den Mottoshows sollen zudem zu Beginn gleich viele Mädels wie Burschen antreten, auch eine Liveband ist in der Jubiläumsstaffel geplant. Man darf gespannt sein, ob "DSDS" damit das Ruder nochmals herumreißen kann. Ab Jänner 2013 setzen Dieter Bohlen und Co. jedenfalls alles daran, damit das sinkende Schiff wieder ordentlich Fahrt aufnimmt.

Kommentare

DSDS im Sinkflug 9 Staffeln und kein Superstar, nicht einmal ein Starchen in Sicht. Die da mitmachen sind alles Auswendiglerner und Nachsinger, die vor Bohlen dahinkriechen, der die Kandidatinnen mies behandelt. Es ist Zeit, dass der Vorhang fällt. Der Titan zerbröckelt schön langsam.Zurück bleibt etwas Staub, den der Wind verbläst.

Recht so... Schluss mit Fake - TV! Früher oder später zeigen bei jeder Fake Sendung die Einschaltquoten, was die Zuschauer davon halten!

DSDS Genauso wie Thomas Gottschalk weiß wohl Dieter Bohlen nicht wenn es Zeit ist aufzuhören. DSDS ist abgelutscht genauso wie Wetten Das. Und das ständige Austauschen der Jury lockt wirklich keinen mehr hinter dem Ofen hervor. Zuerst holt er Bruce Darnell in die Sendung weil er in unbedingt braucht, am Ende der Staffel schmeisst ihn der großen Bohlen wieder raus. Was soll das bitte schön ? Es ist auch ein Quatsch nur das Publikum entscheiden darf, wer weiter kommt. Man hat es ja gesehen die guten Sänger fliegen raus, da nicht sympathisch und so Vollkoffer mit Schnabekappe und einem IQ jenseits von gut und Böse gewinnen dann auch noch.

melden

Stellt doch gleich die Sendung ein !! Das wäre eine Wohltat !!!
Wozu die eigentlich jetzt eine DSDS Kids machen frage ich mich, im Finale standen jetzt ein 16-jähriger und ein 17-jähriger.
So wie der Dieter mit denen umspringt ist das alles andere als pädagogisch wertvoll.

melden

Re: Stellt doch gleich die Sendung ein !! Ich wüßte aber schon eine tolle Show für den Bohlen, der sollte einmal antreten bei Schlag den Raab, dann könnten wenigstens alle über ihn lachen, das wäre ein wenig Gerechtigkeit.

Seite 1 von 1