Dschungelcamp von

Legt euch nicht mit
Evelyn Burdecki an!

Evelyn Burdecki gilt als eine der Favoriten auf die Dschungelkrone. Man sollte sich daher nicht mit ihr anlegen. Doch genau diesen Fehler hat Bastian Yotta nun gemacht.

THEMEN:

Legt euch bloß nicht mit Evelyn Burdecki an! Ihr Ex Domenico de Cicco hat diesen Fehler im Dschungelcamp begangen und promt die Rechung dafür kassiert: Er musste - nicht nur für ihn selbst überraschend - als erster Kandidat die Show verlassen.

© MG RTL D

Nachdem zuletzt Sex-Ratgeberin Leila Lowfire und Heulsuse Gisele Oppermann rausgewählt wurden, befinden sich noch sieben Kandidaten im Rennen um den Titel des Dschungelkönigs. Als große Favoritin gilt - nicht nur in unserem Ranking - die sympathisch-verpeilte Blondine Evelyn Burdecki.

Passend dazu: Das wurde aus den bisherigen Dschungelkönigen

Und genau mit dieser sollte man sich - siehe Domenico - nicht anlegen. Doch genau diesen Fehler hat Bastian Yotta gemacht. Bei der letzten "Nacht-Schatzsuche" versöhnte sich der selbsternannte Motivator zwar mit seinem Intimfeind Chris Töpperwien, doch Evelyn blieb dabei auf der Strecke.

© TVNOW

Bastian kanzelte Evelyn ab und verbat ihr den Mund, als er sich mit Chris aussprechen wollte. Darüber ist die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin sauer und bricht mit ihrem Motivator. Im Dschungeltelefon spricht sie über ihre Enttäuschung: "Er hat es auch gar nicht gemerkt, dass ich mich ein bisschen unwohl gefühlt habe an seiner Seite wegen gestern. Solche Sachen gehen mir nahe, wenn ich einen ins Herz geschlossen habe."

»Ich wollte 'Happy Vibes' reinbringen, aber dann war ich am Ende die, die einen auf den Deckel bekommen hat«
© TVNOW

Und weiter: "Über die Schatzsuche war ich mega-happy. Ich habe gelacht, war motiviert, hatte richtige Glückshormone und Glücksgefühle. Ich hätte die ganze Welt umarmen können. Ich habe mich darauf gefreut, mit zwei starken Männern auf Schatzsuche im Dunkeln zu gehen: besser geht es ja nicht. Wir sind losgegangen und es war eine richtig schlimme Stimmung zwischen den beiden und ich war dazwischen … dann waren wir in diesem dunklen Raum und die haben sich sowieso schon die ganze Zeit gestritten. Ich war in der Mitte, wollte 'Happy Vibes' reinbringen, wollte klatschen und die Stimmung auflockern: Aber dann war ich am Ende die, die einen auf den Deckel bekommen hat."

© TVNOW

Evelyn berichtet weiter über die folgenschwere Nacht: "Nachdem ich gehört habe, die haben sich entschuldigt - vorher war ja die ganze Zeit eine aggressive Stimmung - habe ich versucht, die Sache aufzulockern. Damit wir alle weiterhin da drin Spaß haben und weitermachen können. Deswegen hat mich Bastian auch so schockiert: 'Jetzt halte mal deine Schnauze' und dann so richtig so (sie packt sich mit einer Hand an den Arm) und nach hinten. Da hatte ich schon ein bisschen Angst. Das hätte ich nicht von Basti erwartet. Es war mit großen Händen und dann so (sie packt sich mit der Hand an den Arm) und sagt 'Halte deine Schnauze, Evelyn'. Es war für mich echt ein Schock!"

»Es war echt ein Schock, das hätte ich nicht von Basti erwartet«
© TVNOW

Sie habe sich anschließend gar nicht mehr getraut, irgendwas zu sagen. "Ich hatte nie ein Problem mit Bastian, aber in so einer Situation, als Frau war ich zwischen zwei großen Männern in dieser Höhle…" Und weiter: "Davor habe ich mich neben Bastian sicher und geborgen gefühlt, jeden Tag Miracle Morning… und er hatte die Funktion von Wärme und Liebe und allem. Deswegen habe ich für mich innerlich gesagt, man kann eigentlich wirklich nicht wissen, wer im Endeffekt vor dir steht. Und das ist eigentlich so das Traurige, dass er mich enttäuscht hat."

© TVNOW

Evelyn ist sichtlich enttäuscht vom Yotta. Was die Zuschauer von seinem Verhalten ihr gegenüber halten, wird wohl das kommende Voting zeigen.

Alle Infos zu Evelyn Burdecki

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de