Drohung gegen Schule in Floridsdorf:
Unbekannter kündigte einen Amoklauf an

Drohte in Flugzetteln, sich und andere umzubringen Kein Hinweis auf Verfasser. Schulbetrieb geht weiter

Drohung gegen Schule in Floridsdorf:
Unbekannter kündigte einen Amoklauf an © Bild: APA/Gindl

Ein Unbekannter hat Montag früh am Gelände einer AHS in der Ödenburgerstraße in Wien-Floridsdorf Flugzetteln mit Drohungen gegen die Schule verteilt. Gefunden wurde der Stapel an Schreiben von der Schulwartin. Laut Polizei kündigte der Verfasser an, sich umbringen zu wollen und andere mitzunehmen.

Bis dato gebe es keine Hinweise auf den Absender, so ein Sprecher gegenüber der APA. Eine Schülerin erzählte, dass alle Klassensprecher darüber Auskunft geben mussten, ob ihnen in ihrer Klasse Schüler wegen ihres Verhaltens aufgefallen waren. Die Schreiben werden von der Polizei untersucht. Verfasst wurden sie mit einem Computer.

Der Unterricht wurde nicht ausgesetzt. Auch am Dienstag sollen die Stunden normal durchgeführt werden, erzählte die Schülerin. Polizeibeamte würden aus Sicherheitsgründen noch bis zum Beginn der Weihnachtsferien in der Schule bleiben.

(apa/red)

Kommentare

Berndorferbaer melden

naiv oder dumm? @ kritiker.

unsere kinder sind keinesfalls dümmer geworden, wenn dies behauptet wird, verwehre ich mich vehement dagegen. versuch einmal in der heutigen zeit die aufgaben der 2ten u. dritten klasse hauptschule zu machen, bzw deinem kind zu helfen. also, komplizierter geht es nicht. wir, alle, die hier schreiben, haben eine gute schulausbildung genossen, warum, weil wir genau so blöd, oder gescheit waren oder sind? nein, wir hatten eine "gute gediegene" schulausbildung, die man zb. mit einer rechtschreibreform mit füßen tritt. daß sich im zeitalter der vollelektronisierung was ändern muß, ist mir auch klar. wie ich schon geschrieben habe, die lehrer gehören auch mal von pisa unter die lupe genommen, da würde es lustig zugehen. da wäre nachholbedarf.

Wien_1190 melden

Re: naiv oder dumm? Eines der Größten Probleme ist und bleibt leider, dass soviele Schüler der Landessprache nicht mächtig sind und sich demnach auch nicht auf den Unterricht konzentrieren können!

Wie soll man jemandem Naturwissenschaften näher bringen der kein Deutsch kann?! bzw. Mathematik etc. es funktioniert nicht! Zudem kommt noch der Fakt, das durch die "Emanzipation" immer mehr Frauen ihre Kinder frühzeitig "weggeben" und ihnen somit die "Grundbildung" verwehren(kein Volksschullehrer kann 30 Kinder erziehen!)

Die Mutter bzw die Elter bleiben die ersten Lehrer der Kinder und wenn man in einer Gesellschaft Schwangerschaften mit 14Jahren als "normal" betitelt dann kann es nur bergab gehen!

Wie soll ein 15Jähriges MÄDCHEN ihrem Kind etwas anständiges beibringen, es geht nicht!

Kritiker melden

Naiv oder dumm? Der Schulbetrieb bleibt aufrecht, denn solange nichts passiert ist Alles ok. Wenns aber passiert, dann übernimmt keiner die Verantwortung denn: DAS KONNTE MAN NICHT AHNEN.
Beispiele gibts genug davon weltweit.
Und unter diesem psychoischen Druck dürfen dann die Schüler auch noch Schularbeiten schreiben.
Würde hier bitte mal wer zu denken beginnen oder sind Alle noch immer der Meinung dass wir die Insel der seligkeit waren, sind und bleiben werden.
Etwas mehr Verantwortungsbewußtsein und Einfühlungsvermögen hätte ich mir von pädagogischen Personal schon erwartet.

Berndorferbaer melden

Re: Naiv oder dumm? was willst von pädagogen schon erwarten, sind schon angefressen wenn sie unseren kindern was beibringen müßen. natürlich nicht alle, aber die meisten. wer kann sich leisten um 3/4 8 anfangen zum arbeiten und um 12 schon nach hause gehn. ach ja, ich hab vergessen, es sind ja noch vorbereitungsarbeiten zu machen und das nach 20 jahren schulunterricht. PISA, test einmal unsere pädagogen.

Kritiker melden

Re: Naiv oder dumm? Ja Berndorferbaer, den PISA-Test sollten sie mal an den Lehrern machen, da würde die Öffentlichkeit über das Ergebnis staunen - einen Platz hinter dem Letzten - das muss Ihnen erst einer nachmachen.

Denn mir kann keiner einreden das die Kinder immer dümmer werden, sondern die Pädis sind immer unfähiger, nur darauf reagiert keiner weil nicht ist was nicht sein darf.

Aber wie sagte Heinzel schon: GUTE NACHT ÖSTERREICH

Der hat sicher was geahnt *gg*

Wien_1190 melden

Re: Naiv oder dumm? Hat jemand von Ihnen schon einmal dran gedacht das sich evtl das Lehrerbild geändert hat?!

Früher hatte man als Professor noch ansehen, heute bekommt man Morddrohungen von diversen "Familien"...

Ich verstehe vollkommen das nach solchen "Aktionen" das Engagement sinkt - zudem kommt das von den Lehrern verlangt wird das sie die Kinder auch "sozialkompeten erziehen" was die Eltern eigentlich machen sollten!

Natürlich gibt es auch viele Lehrer die ihren Frust absichtlich an den Kindern auslassen, was einem "Pädagogen" nicht würdig ist... auch dieser Fakt hat sich geändert, heutzutage wird von einem "Pädagogen" viel mehr verlangt, jedoch viel weniger geleistet!

Wenn die Schüler keinen Respekt vor den Lehrern haben, dann wird diese unnötige PISA-Studie immer weiter in den Keller fallen!

Seite 1 von 1