Die besten Lästereien aus
Wolfgang Joops neuem Buch

Der GNTM"-Opi-Juror erfreut in "Dresscode" mit lustigen, verbalen Ergüssen

von Wolfgang Joop - Dresscode © Bild: imago/Reiner Zensen

Hier eine kleiner Vorgeschmack davon, was Joop über die im Buch beschriebenen Stilikonen hält:

Lena Dunham: "Sie sieht natürlich ein wenig aus wie Angela Merkel, wenn sie ein Popstar wäre"
Diane Keaton: "Sie war nie eine femme fatale, sondern auf eine sehr unterhaltsame Weise immer very intellektuell"
Alexa Chung: "Das Gesicht ist vollkommen grimassenfrei"
Iris Apfel: "Eine Anti-Aging-Lady"
Tilda Swinton: "Kurz davor, abstrakt zu werden".
Kate Middleton: "Wie die Stewardess von Royal Airlines"
Rihanna: "Rihannas Stil ist die Stillosigkeit", "einfach nur grotesk", "das Gegenteil einer emanzipierten Frau"

Wolfgang Joop - Dresscode
© imago/Reiner Zensen

Gegen Fast-Fashion

Einen interessanten Denkansatz lieferte Joop bei einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur: "Wir sind durch die Fast-Fashion, die freudlos in den Geschäften hängt, um die Euphorie gebracht worden, die früher neue Mode ausgelöst hat." Mit seinem Buch wolle er zeigen, dass es machbar ist, Mode intelligent zu inszenieren.

»Wir sind durch die Fast-Fashion, die freudlos in den Geschäften hängt, um die Euphorie gebracht worden, die früher neue Mode ausgelöst hat«

Über sich selbst schreibt der Designer übrigens: "Wenn ihr mich fragt: ich will meinen Stil nicht unbedingt erkennen, um lebenslänglich der Gleiche zu sein. Ich möchte immer so aussehen, wie der, der mir gerade gefällt. Aber nicht so, wie ich vom lieben Gott oder der bösen Mutternatur zu recht geschubst wurde. Soll ich mich dauernd mit diesem Kompromiss abfinden? Denke gar nicht daran." Wolfgang Joop

Wolfgang Joop
Dresscode
© Gräfe und Unzer

Wolfgang Joop
Dresscode
Stilikonen zwischen Kult und Chaos
256 Seiten, mit ca. 15 Farbfotos
Format: 13,5 x 21,0 cm, Hardcover
18,50 €

Kommentare

Ipan

Schade ,schade ums Papier !

Seite 1 von 1