Dreijährige fällt zwischen U-Bahn und Bahnsteig

Unfall in der Station Schwedenplatz in Wien Kind kam mit Schock davon

Unglücklicher Sturz in der U-Bahn-Station am Schwedenplatz in Wien: Ein dreijähriges Mädchen fiel beim Aussteigen aus der U-Bahn zwischen Zug und Bahnsteig. Das Kind konnte gerettet werden und kam lediglich mit dem Schock davon. Die Wiener Linien planen nun den Einsatz sicherer Waggons.

Der glückliche Ausgang des Unfalls ist den aufmerksamen Betreuerinnen und Passanten zu verdanken, die prompt reagierten. Sie drückten den Alarmknopf und konnten das Mädchen mit vereinten Kräften wieder nach oben ziehen.

Betreuerin Una Drescher: "Die Eila ist ganz komplett runtergerutscht und sie ist am Boden am Rücken auf dem Betonflur gelegen."

Hintergrund-Info: Am Mittwochvormittag war eine zehnköpfige Kindergruppe (3 bis 6 Jahre) "Puma Panther" auf dem Weg zum Donaupark. Zwei Betreuerinnen begleiteten die Kinder. Beim Aussteigen aus der U4 fiel das dreijährige Mädchen in den Spalt zwischen U-Bahn und Bahnsteig.

Auch die Wiener Linien reagierten prompt. Es wird unter anderem der Einsatz von Waggons, die durch ausklappbare Plattformen den Spalt zwischen Waggon und Bahnsteig überbrücken, geplant.