Drei steirische Kinder bei Unfällen verletzt: Zweijähriger vor Ertrinken im Teich gerettet

Mädchen stürzte in Weststeiermark von Werbetafel Bub bei Pkw-Frontalcrash in Leibnitz leicht verletzt

Insgesamt drei steirische Kinder sind bei Unfällen verletzt worden. In Graz ging ein zweijähriger Bub beim Spielen in ein Biotop und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Spielgefährten verständigten die Eltern. Der Bub wurde ins LKH Graz gebracht - Lebensgefahr bestand nicht. In der Weststeiermark wurde ein fünf Jahre altes Mädchen beim Sturz von einer Werbetafel schwer verletzt. Leichte Verletzungen erlitt ein Siebenjähriger bei einem Pkw-Frontalcrash in der Südsteiermark.

Der Zweijährige kam beim Spielen auf dem Areal eines Caritas-Flüchtlingsheimes und des Bundesasylamts in Graz-Andritz auf die Idee, in den Tümpel zu steigen. Drei Kinder versuchten zuerst, den Buben herauszuziehen. Als ihnen das nicht gelang, holten sie ihre Eltern.

Zuvor hatte es in den Räumlichkeiten auf dem Areal einen Gottesdienst gegeben, berichtete ein Beamter der Polizeiinspektion Andritz. Die Kinder hätten sich danach vom Gebäude entfernt. "Das Biotop ist vom Haus nicht einsehbar gewesen, die Eltern wussten auch nicht, dass dort eines ist", so der Polizist. Das Kind muss vorerst noch zur Beobachtung in der Grazer Kinderklinik bleiben.

Sturz von Werbetafel
Rund zwei Stunden zuvor war eine Fünfjährige aus dem weststeirischen Schwanberg (Bezirk Deutschlandsberg) auf eine Werbetafel geklettert. Das Kind verlor dabei das Gleichgewicht und stürzte aus rund zwei Metern zu Boden. Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen. Es wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Kinderklinik des LKH Graz geflogen.

Zuvor war ein Siebenjähriger aus Unterfahrenbach bei einem Pkw-Frontalcrash auf der B74 im südsteirischen Kaindorf/Sulm (Bezirk Leibnitz) leicht verletzt worden. Seine 28-jährige Mutter, die das Auto gelenkt hatte, erlitt schwere Verletzungen. Die Frau wurde auf der Intensivstation des LKH Wagna stationär aufgenommen. Der Bub konnte nach einer Untersuchung im Spital in häusliche Pflege entlassen werden. Ein 51-jähriger Autofahrer aus Wernberg (Bezirk Graz-Umgebung) dürfte das Auto der 28-Jährigen beim Linksabbiegen übersehen haben. Der Mann blieb unverletzt.

(apa/red)