Drei Jahre nach dem Konkurs: Safaripark Gänserndorf wird zu neuem Leben erweckt!

Tierarzt pachtet 300.000 m² Areal für 50 Jahre Löwen, Affen & Co. sollen zurückgekauft werden

Der Safaripark Gänserndorf, der vor drei Jahren Konkurs anmelden musste und geschlossen worden ist, soll zu neuem Leben erweckt werden. Laut einem Zeitungsbericht hat die Stadt im Marchfeld grünes Licht gegeben und das etwa 300.000 Quadratmeter große Areal an den Tierarzt Josef Zoher aus Deutsch-Wagram verpachtet. Bis spätestens Sommer 2008 soll wieder ein Tierpark eröffnen.

Als Betreiber wird dem "Kurier" zufolge die "Safaripark Revitalisierungs-Gesellschaft" fungieren, der Pachtvertrag gilt für 50 Jahre. In das Projekt soll in den kommenden 18 Monaten etwa eine Mio. Euro investiert werden. 300.000 Euro seien für den Wiederaufbau der Tiergehege und den Rückkauf sowie Rücktransport ehemaliger Safaripark-Tiere, 200.000 Euro für die Errichtung einer Kindererlebniswelt und 500.000 Euro für Infrastruktur und Betrieb vorgesehen. (apa/red)