Dorotheum feiert seinen 300. Geburtstag: Jubiläumsauktionen laden ein zum Mitfeiern

Eröffnet wird die Auktion mit holländischem Gefieder Zu bewundern: Die barbusige Lukrezia von Cagnacci

Dorotheum feiert seinen 300. Geburtstag: Jubiläumsauktionen laden ein zum Mitfeiern

300 Jahre! Ein unglaublicher Geburtstag, den das größte und älteste Auktionshaus im deutschsprachigen Raum feiert. 1707 von Kaiser Joseph I. gegründet, ist das Dorotheum heute ein internationales Haus mit Repräsentanzen in Mailand, Brüssel, Düsseldorf, München und Prag.

Seine Vielfalt macht es einzigartig: Bei 600 Auktionen im Jahr stehen in den über 40 Sparten insgesamt 70 Experten zu Verfügung. Darunter die hochkarätigen Alten Meister, für die das Haus führend in Kontinentaleuropa ist. Mit dieser hochkarätigen Königsdisziplin eröffnet das Dorotheum am 24. April 2007 die Serie an Jubiläumsauktionen mit ganz besonderen Spitzenwerken.

Den Anfang macht holländisches Vogelgezwitscher
Die Ouvertüre macht, ganz passend, das wunderschöne „Vogelkonzert“ vom niederländischen „Raffael der Tiere“, Melchior de Hondecoeter (Utrecht 1636 – 1693 Amsterdam) aus dem Jahr 1670. Eines der seltenen Gemälde, die der unerreichte Meister der holländischen Vogelmalerei signiert und datiert hat, und somit ein wichtiger Beitrag zur chronologischen Ordnung seines Werks. Es kommt aus adeligem Privatbesitz (Gräfin Elisabeth Nostitz) mit einem Schätzpreis von 70.000 bis 120.000 Euro zur Auktion.

Beeindruckendes Barock
Höchst beeindruckend ist das Gemälde der Lukrezia von Guido Cagnacci (Santarcangelo di Romagna 1601 – 1665 Wien), dem Barockmaler der Bologneser Schule, der später Hofmaler in Wien wurde. In seiner „morbidess und geistreichen Luftigkeit“ wird das Gemälde von Wilhelm Suida im Gutachten von 1924 mit Cagnaccis Kleopatra im Kunsthistorischen Museum Wien verglichen. Das vorliegende Werk aus einer deutschen Privatsammlung wird auf 80.000 bis 120.000 Euro geschätzt.

Madonna mit Kind
Viel beachtet und als äußerst vielversprechend bezeichnet wird die sehr schöne Madonna mit dem Kind von Bernardino Pinturicchio (1454 ca. – 1513 Siena), die mit einem Schätzpreis von 50.000-70.000 Euro im Katalog aufscheint.

Fortsetzung finden die Jubiläumsauktionen am 25. April 2007 mit einer großen, spartenübergreifenden Auktion und eigenem Katalog mit hochkarätigen Skulpturen, Möbel, Glas und Porzellan sowie Juwelen. Eine Jubiläums-Auktionswoche findet im Mai 2007 statt. (red)

Auktion: JUBILÄUMSAUKTION ALTE MEISTER, Dienstag, 24. 04. 2007
Beginn: 17 Uhr
Ort: PALAIS DOROTHEUM, Wien 1, Dorotheergasse 17
Besichtigung: ab 17. April 2007