Fakten von

Doppelstöckiger Wiener Eistraum nimmt Gestalt an

Auftakt zu erweitertem Wintersportvergnügen vor dem Rathaus am Freitag

Ab kommenden Freitag werden vor dem Wiener Rathaus wieder die Schlittschuhe ausgepackt - beim Wiener Eistraum. Der wird heuer erstmals über eine zweistöckige Eisfläche verfügen. Die Aufbauarbeiten sind bereits in vollem Gang.

Zur traditionellen Fläche am Platz bzw. im Park ("Traumpfad") kommt heuer eine Terrasse namens "Sky Rink" dazu, die auf 850 Quadratmetern ein luftiges Eislaufvergnügen bietet. Sie ist mittels Rampe erreichbar. Die Gesamteisfläche wächst damit auf fast 9.000 Quadratmeter. Unter dem auf Stelzen errichteten Platz werden die Servicebereiche - also Kassen, Schließfächer und Verleih von Eislaufschuhen und Helmen - untergebracht.

Noch wird am Rathausplatz nicht gekurvt, sondern gearbeitet. Laut Stadt Wien Marketing werden etwa rund 400.000 Meter Kühlschläuche verlegt und 600 LED-Scheinwerfer verbaut. Die Eistraum-Saison dauert heuer bis 3. März.

(S E R V I C E - Web: www.wienereistraum.com )

Kommentare