Fakten von

Doppel-Selbstmordanschlag in Bagdad

Mindestens 16 Tote

Das Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad ist Montag früh von zwei Explosionen erschüttert worden, bei denen es sich nach ersten Meldungen aus Sicherheitskreisen um Selbstmordanschläge gehandelt hat. Dabei sind nach Angaben des Innenministeriums mehrere Menschen getötet und verletzt worden. Die Detonationen ereigneten sich demnach auf dem Platz der Luftfahrt in unmittelbarer Nähe einer Gruppe von Bauarbeitern, wie Augenzeugen berichteten.

Bei der Doppelexplosion im Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Montagmorgen mindestens 16 Menschen getötet worden. Das teilte das irakische Innenministerium ohne weitere Angaben mit. In Kreisen von Polizei und Rettungskräften war von rund 50 Toten die Rede. Nach Angaben von Augenzeugen wurde eine nicht näher genannte Zahl von weiteren Menschen verletzt.

Kommentare