Fakten von

Doping: Bob-Olympiasieger Subkow und drei weitere Russen gesperrt

Wegen Dopingvergehen bei Winterspielen in Sotschi

Das IOC hat mit Bobpilot Alexander Subkow einen weiteren Goldmedaillengewinner der Winterspiele 2014 wegen Dopings lebenslang gesperrt. Der Doppelolympiasieger von Sotschi, mittlerweile Präsident des russischen Bobverbands, sei ebenso disqualifiziert worden wie dessen Teamkollegin Olga Stulnewa, Eisschnelllauf-Silbermedaillengewinnerin Olga Fatkulina und Alexander Rumjanzew, teilte das IOC mit.

In den vergangenen Wochen hatte das Internationale Olympische Komitee bereits zehn andere Athleten aus Russland, unter ihnen die Goldmedaillengewinner Alexander Legkow (Langlauf) und Alexander Tretjakow (Skeleton), wegen Dopingvergehen bei den Spielen in Sotschi lebenslang gesperrt. Eine IOC-Kommission ermittelte insgesamt gegen 28 russische Athleten.

Kommentare