Dip-Dye Trend von

Bunte Angelegenheit

Promis wie Shakira, Sarah Connor & Co. stehen neuerdings auf farbige Haarspitzen

  • Bild 1 von 8

    Voll im Trend oder nur doch nur ein kurzlebiger Promi-Spleen?

  • Bild 2 von 8 © Bild: VOX/Nady El Tounsy

    Sarah Connor mit pinken Dip-Dye-Haaren in ihrer Sendung "X-Factor".

Knalliges Pink, leuchtendes Babyblau, fetziges Grün - die neuen Trend-Haarfarben versetzen so manch einen in Staunen. Die Promis sind auf den "Dip-Dye"-Zug auf jeden Fall voll aufgesprungen - und färben was das Zeug hält.

Man musste schon zwei Mal hinschauen, um seinen Augen zu trauen. Sarah Connor wanderte in "X-Factor" mit pinken Strähnen durchs Juryhaus. Pink? Echt? Ist das denn wirklich angesagt? Mit der punkigen Frisur dürfte sie auf jeden Fall Shakira gut gefallen haben: Die hat sich für die gleiche Haarfarbe entschieden und trug die markanten Strähnchen bei ihren letzten Auftritten. Ausnahmen? Ganz und gar nicht. Von Avril Lavigne über Pink, Beyonce und Taryn Manning bis zu Lauren Conrad - sie alle stehen auf die Frisur mit Hinguck-Garantie.

Ob als Strähnchen oder nur auf den Haarzipfeln aufgetragen: Die markanten Haarfarben werden auf keinen Fall allover getragen. Am angesagtesten sind die bunten Effekte auf den Haarspitzen der Promis. Sprich in die Farbe "eingedippt" - daher auch der Name "Dip-Dye". Ein langes Commitment ist der ausgeflippte Trend dabei allerdings nicht. Manche Promis verwenden Clip-In-Strähnchen, die meisten setzen auf auswaschbaren Farbspray.

So oder so - wir fragen uns, ob sich dieser Promi-Trend wirklich durchsetzen wird... Viel Potenzial in Sachen Massenwirksamkeit entdecken wir hier zwar nicht, aber vielleicht sehen Sie das ja anders - und greifen bald zum pinken Spray. Oder doch lieber hellblau?