Digital von

Wütende Weihnachten

Shitstorm gegen Diskonter Penny - das Zipfelmützenmännchen erregt die Wutposter

Daniel Steinlechner © Bild: NEWS

Das Weihnachtsfest ist wieder einmal in Gefahr. Wutposter überziehen den Diskonter Penny gerade mit einem Shitstorm. Der hat nämlich Zipfelmützenmännchen aus Schokolade im Angebot. Die Poster fürchten nun um die Tradition des Weihnachtsmanns. Dieselben Leute, die behaupten, dass der Weihnachtsmann von Coca-Cola erfunden wurde, um eine Kampagne des Kommerzes gegen das heilige Christkind zu führen, sorgen sich also, dass der Weihnachtsmann ersetzt wird. Das ist ungefähr so logisch wie alle Youtube-Videos über Chemtrails zusammen. Es ist aber kein Einzelphänomen: Sobald es kalt wird, tauchen im Netz Geschichten auf, dass Kindern in Kindergärten Nikolo- und das Weihnachtsfeste verboten werden. Schuld sei der Islam. Weihnachtsfeste werden natürlich nicht wirklich verboten. Aber als die aus Berlin gebürtige Jüdin Fanny von Arnstein 1814 in Wien erstmals ein „Weihnachtsbaumfest“ veranstaltete, beschäftigte diese suspekte Sause Metternichs Polizei. Zum Glück ahnte man nichts von späteren Zipfelmützenskandalen, sonst hätte man das Fest wohl nie genehmigt.

Kommentare