Dietmar Constantini kontert Kritik von
Peter Pacult: "Das Fass ist übergelaufen"

"Alles muss ich mir auch nicht gefallen lassen" Testmatch: Pacult sprach von "Gurken-Länderspiel"

Dietmar Constantini kontert Kritik von
Peter Pacult: "Das Fass ist übergelaufen" © Bild: Reuters

Österreichs Fußball-Teamchef Dietmar Constantini hat sich mehr als ein Monat nach der Kritik von Rapid-Coach Peter Pacult zur Wehr gesetzt. "Alles muss ich mir auch nicht gefallen lassen, das Fass ist übergelaufen", sagte der Tiroler im ORF-Kurzsport. Er habe versucht, den Konflikt ruhig zu lösen, "aber das ist scheinbar nicht möglich".

Für Constantini sei die Kritik Pacults vielleicht nur eine Ablenkung nach den Niederlagen von Österreichs Rekordmeister gegen Hapoel Tel Aviv in der Europa League (1:5 und 0:3) gewesen. Der Rapid-Coach hatte vor dem freundschaftlichen ÖFB-Länderspiel gegen Spanien von einem "Gurken-Länderspiel" gesprochen und die lange Vorbereitungszeit auf das Spiel hart kritisiert.

Kommentare

melden

@raule Schön das Sie anderer Meinung sind, lasse ich gerne so stehen.
Sie unterstellen jemanden das er keine Ahnung hat den Sie nicht kennen ??
ich habe 15 Jahre lang Fussball gespielt bis in die Landesliga, ein bischen Ahnung habe ich mit fast 50 Lebensjahren auch schon.
Viele Nationalmannschaften gesehen und viele Trainer erlebt.
Gestatten Sie mir daher meine Meinung

melden

Re: @raule ja das mache ich, ganz speziell wenn man solchen sch... lesen muß und das von personen die glauben "experten" zu sein nur weils bis in die landesliga gespielt haben .

hat alter wirklich was mit ahnung zu tun?

melden

Re: @raule Liebe(r) Raule! Obowhl mich die "Fhede" die Sie da führen nichts angeht trotzdem eines zu Ihrer Frage:

Stellen Sie sich ein Neugeborenes und einen 10 Jahre alten Knaben/Mädchen vor! Wer von den beiden hat die größere Erfahrung und wird eine eventuelle Krisensituation besser meistern - das Baby oder der/die 10Jährige-? Beantwortet das Ihre fast "dümmlich" zu nennende Frage?

melden

Re: @raule Ich bin Rapid Fan, aber die Aussage von Pacult kann nur
"persönliche" Gründe haben, die wir nicht kennen, denn
auch Rapidler spielen in der Nationalmannschaft und
somit würde das nicht für die Leistung von Pacult sprechen,
wenn er dann diese "Gurken", die er selbst trainiert,
kritisiert. Da beißt sich der Hund in den Schwanz!

Wahrscheinlich gabs eine Überschneidung wegen der
Trainingseinheiten zur Europa League und daher ist der
Pacult halt nun sauer! Sollens das nicht auf dem Rücken
der Spieler ausmachen, denn die freuen sich natürlich
auch nicht über eine Niederlage!

melden

Bleiben wir beim Thema... In meiner Fehde gehts nicht um Erfahrung sondern um Ahnung, des weiteren geht es in meiner Fehde um Erwachsene Menschen und nicht um ein Neugeborenes bzw. einem 10 jährigen...

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

LG

Didi du hast recht Nur schade, dass du dich herbgelassen hast und mit einem Mann wie Pacult überhaupt diskutierst. Der Mann verdient deine Aufmerksamkeit nicht und durch deine Reaktion hast du ihm mehr davon verschafft, als ihm gut tut. Wer gegen Tel Aviv in diesen Ausmaßen verliert, muss die Aufmerksamkeit auf dich lenken. Pacult dürfte mit einem Düsenflugzeug seine Kinderstube passiert haben, sofern er überhaupt eine besessen hat. Das haben seine Ausraster auf SKY-Sport gezeigt. Der Mann ist eine Schande für Fußball Österreich. Das dürfte 1860 München erkannt und ihn abserviert haben. Ich wünsche Dir weiter alles Gute als Teamchef und freue mich, dass du die Härte hattest, die Sache Ivanschitz "auszusitzen". Alles Gut weiter für Dich!

melden

Pacult hat Recht In dieser speziellen Sache hat Pacult hundert Prozent Recht.
Nach einer derartig langen Saison, ein derart langes sinnloses "Trainingslager" um dann gegen Spanien so eine Leistung anzubieten.
Da ist Kosten Nutzen weit auseinander gegangen.
Constantini sollte langsam anfangen die jeweils "besten Spieler" einzuberufen und nicht Tribünensitzer und Reservisten nur weil Sie irgendwann gut waren.
Denn was gestern war wir heute im Kino gespielt.
Damit gewinnen wir keine Quali.

melden

Re: Pacult hat Recht packer, nach deinem kommentar ist für jeden hier klar, dass du genau gar keine ahnung hast vom fußball bzw. vom sport.

Bitte verschone deine umwelt mit derart unqualifizierten Meldungen.

Gehts um rapid oder um den österreichischen fußball, stell dir diese frage mal und dann wirst draufkommen, dass du dir deine meldung einmassieren hättest können.

lg

einer der ahnung hat

melden

Re: Pacult hat Recht In diesem Forum scheint nur einer eine Ahnung vom Fußball zu haben, nämlich der, der sicher keine Ahnung hat nämlich "raule". Das sind die Leute, die auch noch bei einem 6:0 Sieg immer noch was auszustetzen haben weil sie gescheiter als jeder Treainer sind. Diese Leute hasse ich, wenn sie mit ihren obergescheiten Kommentaren am Fußballplatz neben mir stehen.

melden

Re: Pacult hat Recht Leute wie raule stehen bzw. sitzen nicht beim Pöbel!

melden

Re: Constantini Sehr richtig.
Meiner Meinung nach ist der österr. Fußball n KEINSTER WEISE auch nur irgendwie dazu berechtigt, bei internationalen Bewerben teilzunehmen.
Hauptsache wie die Bösen die Sportförderungen (TOTO) kassieren, des könnens, aber was gibts für internationale Erfolge vorzuweisen???

NIX

thaddaeus1947 melden

International sind wir weg vom Fenster! Keiner braucht über den anderen zu schimpfen. RAPID wie unser Nationalteam haben die Qualifikationen für größere Bewerbe nicht geschafft!
Daher meine Leute, fleißig in die Hände spucken und ran geht es an die Arbeit! a.l.

mitleser melden

Re: International sind wir weg vom Fenster! so lange unsere fußballer nicht eine RICHTIGE EINSTELLUNG ZUM SPORT haben, werden wir ka leiberl reißen. es ist eine typisch österreichische mentalität, dass alles nur mit halben herz gemacht wird. da fehlt der biss, die motivation, sich zu schinden und an sich zu arbeiten.

Seite 1 von 1