Die Welle des Guten: Promis helfen Antel!

Die Welle des Guten: Promis helfen Antel!

Nach der NEWS-Story über Franz Antels Schicksal: Die Freunde sind auf den Beinen, um zu helfen. Es gibt auch noch gute Nachrichten.

Das Bild bewegte viele: Franz Antel, der Bonvivant, abgezehrt, verarmt, mit erloschenen Augen im Altersheim. Die NEWS-Geschichte verbreitete sich, und sie erreichte schließlich auch diejenigen, die etwas tun können. Schnitt. Eine Woche später: Der Dreiundneunzigjährige streichelt zärtlich über den Kopf seines neuen Therapiehundes Loki. Der Tisch im Pflegeheim ist reich gedeckt, Freunde sind gekommen. Und das Besondere: Die Jause schickt ihm ein prominenter Wiener Gastronom, der anonym bleiben, aber helfen will. Und die Welle betroffener Hilfsbereitschaft rollt – so intensiv, dass man sicher ausschließen kann, es nur mit einer kollektiven humanitären Allüre zu tun zu haben: Elisabeth Gürtler schickt Sachspenden aus dem „Sacher“; der Circus Roncalli richtet eine Benefizgala aus; Inzersdorfer nimmt das von Antel designte Krautfleisch wieder ins Sortiment und sichert ihm damit Tantiemen.

Lesen Sie im neuen NEWS, wer wie hilft.