Die Simpsons von

Chaos um das Örtchen Springfield

Matt Groening verwirrt die Fans - wohnen Homer & Co. nun in Oregon oder doch nicht?

Kürzlich hat Schöpfer Matt Groening verraten, dass er sich bei seinen Simpsons vom Ort Springfield in Oregon inspirieren hat lassen. Nun scheint er jedoch bereits wieder zu bereuen, das 25 Jahre lang gut gehütete Geheimnis ausgeplaudert zu haben und rudert in der neuesten Folge im US-Fernsehen zurück.

Im Interview mit dem US-Magazin "Smithsonian" verriet Matt Groening: "Springfield ist nach Springfield, Oregon, benannt." Inspiriert worden sei er durch die Fernsehshow "Father Knows Best", die im gleichnamigen Ort spielt. Er habe die Lage Springfields so lange geheim gehalten, um den Zuschauern "den Spaß nicht zu verderben", meinte Groening weiter.

Simpsons-Schöpfer verwirrt die Fans
Doch genau das ist nach Matt Groenings Enthüllung passiert. Millionen von Simpsons-Fans gerieten völlig aus dem Häuschen und sind der festen Annahme, dass das Haus von Homers Familie, das Atomkraftwerk von Mr. Burns und Moe's Taverne in Oregon stehen. Dem ist aber nicht so. Matt Groening wollte bloß sagen, dass ihm das Örtchen Springfield in Oregon als Inspiration diente. Er habe gedacht "Das wird cool - jeder wird denken, dass es sein Springfield ist", denn immerhin gibt es in den USA in beinahe jedem Bundesstaat einen Ort mit jenem Namen.

Ob die Heimat der Simpsons nun tatsächlich in Oregon liegt, oder ob Oregons Springfield bloß als Inspiration diente, hat Matt Groening schließlich auch nicht verraten. Und um die Fans, die dachten, das große Geheimnis wäre endlich enthüllt, vollends zu verwirren, hat sich der Simpsons-Schöpfer etwas ganz Besonders einfallen lassen. In der neuesten Folge, die im US-TV-Sender FOX ausgestrahlt wird, lässt er Bart hundertmal "The true location of Springfield is in any state but yours" (Der wahre Standort von Springfield ist in jedem Staat, aber nicht in deinem) auf die Tafel schreiben. Alles (un)klar?!