Die Muppets von

Courtney Love ist sauer

"Die Muppets haben Kurt Cobain vergewaltigt", behauptet seine Witwe

Courtney Love ist sauer. Und zwar stinksauer. Schuld daran sind die bunten Puppen rund um Kermit und Miss Piggy. "Die Muppets haben Kurt Cobain vergewaltigt", behauptet dessen Witwe. Eine ganz schön heftige Anschuldigung, doch wenn die Sängerin sich mal so richtig in Rage redet, dann ist sie einfach nicht mehr davon abzubringen...

Im Muppets-Film, der im Jänner auch in unsere Kinos kam, findet sich eine Szene, in der einige der Puppen den Nirvana-Song "Smells Like Teen Spirit" singen, während sie Darsteller Jack Black rasieren. Nun beklagt sich Courtney Love gegenüber "TMZ.com", dass Walt Disney dadurch das Erbe ihres verstorbenen Ehemanns Kurt Cobain missbraucht habe und spricht von "Vergewaltigung".

Courtney ist zutiefst verärgt darüber, dass im Vorfeld niemand ihre Erlaubnis für die Benützung des Liedes eingeholt hat, denn immerhin hätte sie als Cobains Witwe das Recht dazu, zu entscheiden, ob und wann Nirvana-Songs gecovert werden dürfen. Doch leider täuscht sich die Sängerin, denn sie hat nach Kurt Cobains Tod die Hälfte der Songrechte an die Firma "Primary Wave Music" verkauft - und eben diese Firma hat Walt Disney die Zustimmung zur Benützung von "Smells Like Teen Spirit" gegeben.

Dave Grohl spielt im Muppets-Film mit
Auch die beiden noch lebenden Nirvana-Mitglieder Dave Grohl und Krist Novoselic haben ihr Einverständnis gegeben, dass ihr Song für den Muppets-Film benutzt werden darf. Dave, der inzwischen als Frontman der Foo Fighters höchst erfolgreich ist, spielt in dem Streifen sogar mit!

Es scheint also ganz so, als ob Courtney Love die Einzige ist, die etwas dagegen hat, dass die Muppets den Klassiker gecovert haben. Geht es nach allen anderen Entscheidungsberechtigten, dürfen die Puppen jeden Nirvana-Song covern, den sie wollen. Auch "Rape Me" - das würde Courtney Love aber wohl erneut auf die Palme bringen...