Die Mailänder-Fashionshow
Der neue Guru: Burberry-Mastermind im Talk

Die Mailänder-Fashionshow
Der neue Guru: Burberry-Mastermind im Talk © Bild: Burberry

Christopher Bailey gilt als einer der fünf innovativsten Designer der Welt, seine Burberry-Show als die Mailand-Sensation. NEWS traf den Star.

NEWS: Ganz Mailand schwärmt von Ihrer neuen Herbst-Kollektion. Was ist das Geheimnis dahinter?
Bailey: Hinter unserem Konzept bei Burberry stecken viele Ingredienzien, die man oft aber erst beim zweiten oder dritten Blick entdeckt. Zum einen sehe ich ein Bedürfnis nach sehr raffinierter und aufwendiger, luxuriöser Mode. Auf der anderen Seite wollen wir einen sehr cleanen Look und Klassiker von morgen kreieren. Gerade in diesem Spagat liegt anscheinend der Reiz. Unser Logo ziert ja bekanntlich ein Ritter – so greife ich dieses Thema öfter auf und modernisiere es. Statt Plättchen aus Metall verwen-de ich für Cocktailkleider und Taschen hauchdünne schimmernde Schichten aus Chiffon oder Leder. Auch die Evolution des Trenchcoats ist bei Burberry immer ein starkes, kontinuierliches Thema.
NEWS: Burberry ist in Mailand diese Woche nicht nur in aller Munde, sondern auch in aller Nasen. Egal wohin man geht – sobald Models und Fashion-
Insider in einem Showroom versammelt sind, riecht man Ihren soeben lancierten Duft „The Beat“. Wie viel Marktforschung und Konzernstrategie stecken hinter einem solchen Erfolg?
Bailey: Sie werden lachen oder mir vielleicht nicht glauben, aber bei der Lancierung von „The Beat“ haben wir einfach das gemacht, was uns jetzt bei einer trendy Duftlinie richtig erscheint. Wir wollten ein Eau de Parfum kreieren für Leute, die jung im Kopf sind, und da ist es für mich völlig egal, ob eine Frau 16 oder 60 Jahre alt ist.
NEWS: Und doch haben Sie für die Kampagne das It-Model der Stunde – Agyness Deyn – engagiert. Warum?
Bailey: Agyness verkörpert für mich den Spirit von Burberry. Sie ist so britisch und zugleich total kosmopolitisch. Sie steht für den Beat von London – und der wird auf der ganzen Welt geliebt.