Die unerträgliche Leichtigeit des Seins: Loremo LS feiert Debüt auf Automobilsalon

Sensationeller Spritverbrauch von 1,5 Liter / 100 km Prinzip: Reduktion von Gewicht und Luftwiderstand

Die unerträgliche Leichtigeit des Seins: Loremo LS feiert Debüt auf Automobilsalon

Bayern ist bekannt für seine innovativen Autobauer, das jüngste Kind dieser Riege ist die Loremo AG. Von den Münchnern Gerhard Heilmaier, Stefan Ruetz und Uli Sommer 2000 gegründet, plant die Firma, 2009 eine Kleinserie des ersten 1,5 Liter 2 + 2 Sitzers auf die Strasse zu bringen. Ein Leichtbaufahrzeug, bei dessen Entwicklung ganz neue Wege gegangen wurden:

Weniger ist mehr und die effizienteste Art mit Energie umzugehen ist, sie nicht zu verbrauchen. Diesem Motiv entspringen viele neue Ideen, die sukzessive in die Entwicklung einfliessen. Schon der Name Loremo, Low-Resistance-Mobile, spricht von Windschnittigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Karosserie und Chassiskonzept
Das 95 kg leichte Stahlchassis, als Linearzellenstruktur patentiert, ist das tragende Element. Es schneidet bei Crashsimulationen überdurchschnittlich gut ab und vermittelt durch seinen niedrigen Schwerpunkt und grosse Torsionssteifigkeit souveräne Fahrdynamik. Gerade durchgezogene Längsträger, die sich auf Stoßstangenhöhe über die gesamte Fahrzeuglänge erstrecken, erhöhen die Stabilität und sorgen dafür, dass die Linearstrukturzelle sowohl beim Offsett-Crash als auch beim Seitencrash nahezu unverformt bleibt. Der mittig angeordnete Querträger, auf dem die Überrollbügel verankert sind, versteift die Längsträger und nimmt den Motor auf.

Design
Nicht nur der Energiespar-, sondern auch der Sportgedanke spiegelt sich in der dynamisch -eleganten Linienführung des Loremo LS. Die markante, powervolle Front geht sanft fliessend in das langgezogene Heck über. Die B-Säule entfällt, da das Panoramadach ohne tragende Funktion ist und lediglich an den Überrollbügeln verschraubt wird. Die tiefgezogene Nase verzichtet auf einen monströsen Kühlergrill, stattdessen öffnet sich die Front und gibt das Entree zu dem aerodynamischen Leitwerk frei. Die LED-Scheinwerfer verleihen dem Auto ein markantes Antlitz und zeigen Leuchttechnik von morgen.

Interieur
Der Janussitzer - je zwei Sitze sind vor und hinter dem pyramidalen Querträger angeordnet - ist mit superleichten ergonomischen Sitzschalen ausgestattet. Sportliche Geborgenheit und ein völlig neues Raumgefühl vermitteln die tief in die Linearzellenstruktur eingebetteten Sitzräume. Sind die rückwärtigen Sitze frei, bieten sie viel Stauraum für Sportgeräte und können als zusätzlicher Kofferraum genutzt werden.
Die spartanisch-sportliche Innenraumausstattung verzichtet auf Überflüssiges und kommt durch ihre zweischalige Kunststoffkonstruktion ohne zusätzliche Verkleidungsteile aus. Das hochwertig mit Alcantara und Hightech-Stoffen ausgestattete Interieur bringt ein klares Plus an Raumkomfort und Wohlfühlgefühl.

Wer mehr will, darf sich auf den Loremo GT freuen. Mit 50 PS und einem Drei-Zylinder-Turbo-Diesel-Motor erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h. Mit 2,7 Liter auf 100 km ist er immer noch schlank im Verbrauch. Der Preis wird unter 15.000, - Euro liegen.