Die besten Clubs für den Sommer ’07

Die besten Clubs für den Sommer ’07

Teil 1: Familien-Clubs. Von Griechenland bis Tunesien – wo Eltern mit ihren Kindern so richtig entspannen können. Die besten Angebote. Wie Marktführer MAGIC LIFE mit einer neuen Service-Offensive in den Sommer 2007 startet.

Sie sind wieder modern. Nach Jahren der Stagnation erleben Cluburlaube dieses Jahr wieder einen regelrechten Boom. Mehr als die Hälfte aller österreichischen Familien, die mit ihren Kindern Urlaub machen, zieht es in den Sommermonaten ans Mittelmeer. Dort entspannen sie in luxuriöser All-inclusive-Atmosphäre und genießen ihre freien Tage.

Den Grund für die Club-Renaissance kennt MAGIC-LIFE-Marketing-Experte
Bernd Stoiser: „Unser Motto lautet: Urlaub mit Hirn. Die Gäste wissen einfach, dass sie bei uns an nichts denken müssen. Sie machen Ferien, wir kümmern uns um den Rest. Im Extremfall können sie dank unseres perfekten Alles-drin-Angebots sogar ihr Geld zuhause lassen.“

Spezielle Clubs für Familien. Als Marktführer hat MAGIC LIFE für die kommende Saison auch kräftig aufgerüstet. „Wir bieten spezielle Familien-Clubs, in denen sich Eltern und Kids gleichermaßen wohl fühlen“, betont Stoiser. Die Anlagen, die in der Türkei, in Griechenland, Tunesien und am Schwarzen Meer in Bulgarien liegen, locken daher auch mit Programmen für Jung und Alt.

Und das beginnt bei den Freizeitaktivitäten. Stoiser: „Wir bieten Kinder-Entertainment, bei dem so richtig die Post abgeht.“ So bieten alle MAGIC-LIFE-Anlagen den sogenannten Mungo-Club, in dem Indianertage, kleine Olympiaden und Partys stattfinden.

Doch Erwachsene müssen keine Angst haben, im Lärm der Kids zu ersticken. Für sie gibt es Ruhezonen auch fernab der lebhaften Kinder. Bestes Beispiel: Das MAGIC LIFE Manar Imperial in Tunesien lockt mit einem Dampfbad, Indoor-Pool, vier Jacuzzis, einer Relax-Zone und – ganz typisch – mit einem Hamam.

Die ganze Story lesne Sie im neuen NEWS