Dick Cheney denkt an ein neues Herz:
Ex-US-Vizepräsident braucht Transplantation

69-Jähriger lebt derzeit mit einer Herzpumpe Republikaner erlitt bereits fünf Herzattacken

Dick Cheney denkt an ein neues Herz:
Ex-US-Vizepräsident braucht Transplantation © Bild: Reuters/Ernst

Der ehemalige US-Vizepräsident Dick Cheney denkt nach jahrzehntelangen Herzproblemen über eine Transplantation nach. Der 69-Jährige, der seit vergangenen Juli mit einer Herzpumpe lebt, habe aber noch keine Entscheidung darüber getroffen, sagte er am Dienstag in einem Interview mit dem US-Sender NBC. Wegen der Pumpe müsse er darüber nicht sofort befinden. "Diese Geräte sind mit der Zeit besser und besser geworden und es gibt mehr Erfahrung mit Menschen, die mit dieser Technologie leben."

Cheney war von 2001 bis 2009 Vizepräsident unter George W. Bush. Der Republikaner erlitt bereits fünf Herzattacken, die erste im Alter von 37 Jahren und die letzte vor einem Jahr. Er unterzog sich bereits einer größeren Bypass-Operation sowie anderen Eingriffen. Das Interview war der erste große TV-Auftritt nach seinem Krankenhausaufenthalt. Cheney feiert am 30. Jänner seinen 70. Geburtstag.

(apa/red)