Diana und ihre Jungs von

Warum Diana Harry mehr
Liebe schenkte als William

Diana und ihre Jungs - Warum Diana Harry mehr
Liebe schenkte als William © Bild: imago/ZUMA Press

Prinzessin Diana vergötterte ihre beiden Söhne William und Harry. Aus einem ganz bestimmten Grund schenkte die viel zu früh verstorbene "Königin der Herzen" dem kleinen Prinz Harry jedoch etwas mehr Liebe.

THEMEN:

Prinz William (*1982) und Prinz Harry (*1984) liegen nur zwei Jahre auseinander. Gemessen an - inzwischen doch schon etwas veralteten - royalen Verhältnissen liegen zwischen den beiden Brüdern aber Welten. Der Ältere wird nämlich der übernächste britische König und der Jüngere ist nur ein Prinz von vielen. So zumindest sah es etwa Queen Mum, die Urgroßmutter der Burschen.

© imago/ZUMA Press

Wie Richard Kay, ein enger Vertrauter der verstorbenen Prinzessin Diana, in einem Gastbeitrag gegenüber der "Daily Mail" berichtet, vergötterte diese ihre beiden Söhne gleichermaßen. Ihrem Jüngsten habe sie jedoch etwas mehr Liebe zukommen lassen. Diana habe ihm erzählt, dass Queen Mum Prinz William deutlich bevorzugt habe. Harry hätte dies mitbekommen und ihr gegenüber als "unfair" bezeichnet, erinnert sich Richard Kay. Als sie die Mutter der Queen daraufhin bat, ihre Söhne gleich zu behandeln, habe sich diese jedoch geweigert, da nun einmal William der Thronerbe sei und entsprechend behandelt werden müsse.

© imago/ZUMA Press

"Als Ausgleich schenkte Diana Harry mehr Liebe und Aufmerksamkeit. 'Ich muss', sagte sie mir oft. Charles und ich haben so hart gearbeitet, dass beide Jungs gleich viel Zeit und Liebe erhalten, aber andere in der Familie scheinen sich auf William zu konzentrieren", erinnert sich Richard Kay.

© imago/ZUMA Press

Harry entwickelte daraufhin eine noch innigere Beziehung zu seiner Mutter - umso schlimmer traf es den damals Zwölfjährigen, als er sein Mutter am 31. August 1997 durch ihren Unfall in Paris verlor. Für Harry brach eine Welt zusammen.