DFB-Teamspieler Jens Nowotny beendete Karriere: Neuerliche schwere Knieverletzung

33-Jähriger spielte zuletzt für Dinamo Zagreb

DFB-Teamspieler Jens Nowotny beendete Karriere: Neuerliche schwere Knieverletzung

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Jens Nowotny beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere. "Es hat nicht mehr gereicht. Die neuerliche Verletzung gab den Ausschlag", begründete der 33-jährige Verteidiger im "Kicker" seinen Rücktritt. Nach 334 Bundesliga- und 48 Länderspielen sowie zuletzt zehn Spielen für Dinamo Zagreb hört er wegen eines Meniskusschadens auf.

"Ich habe immer gesagt, wenn Schluss ist, ist Schluss. Ohne Wenn und Aber, das gehört zur Karriere dazu", betonte Nowotny, der bereits vier Kreuzbandrisse sowie weitere schwere Verletzungen erlitten hatte. Nach seinem Wechsel im Sommer 2006 nach Zagreb, wo er einen mit zwei Millionen Euro dotierten Vertrag bis 2009 unterschrieben hatte, kam er nur auf zehn Einsätze - und musste am Ende nach einem Meniskusschaden passen.

Mit Leverkusen wurde Nowotny viermal deutscher Vizemeister, als Nationalspieler nahm er an zwei Europameisterschaften (2000, 2004) teil und stand überraschend auch bei der WM 2006 in Deutschland im DFB-Kader. (apa)