Deutschland konnte Überschuss erzielen: Erstmals seit 1990 gibt es ein Budget-Plus

Ein Überschuss von 200 Mio. Euro erwirtschaftet Einnahmen wurden durch gute Konjunktur erhöht

Deutschland konnte Überschuss erzielen: Erstmals seit 1990 gibt es ein Budget-Plus © Bild: APA/Artinger

Der deutsche Staat hat im vergangenen Jahr erstmals seit der Wiedervereinigung einen Überschuss erzielt. Das Plus betrug 200 Mio. Euro, teilte das Statistische Bundesamt mit. Im Jahr davor war ein Minus von rund 37,3 Mrd. Euro verzeichnet worden. Grund für die gute Haushaltslage ist die Konjunktur. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs 2007 um 2,5 Prozent, nach 2,9 Prozent im Jahr davor.

Die 200 Mio. Euro sind die Differenz aus den Einnahmen und Ausgaben von Bund, Ländern, Gemeinden und sozialen Sicherungssystemen. Sie nahmen laut Statistikamt im vergangenen Jahr 1.064 Mrd. Euro ein und gaben 1.063,8 Mrd. Euro aus. Im Jahr 2000 hatte es zwar auch schon einen Überschuss gegeben, allerdings nur wegen der Sondererlöse aus dem Verkauf von Mobilfunklizenzen.

Für den nach europäischen Maßstäben berechneten Staatshaushalt ergab sich ein Überschuss von 400 Mio. Euro. Das entspreche einer Quote von 0,0 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Deutschland hatte bereits 2006 erstmals seit Jahren wieder die im Vertrag von Maastricht festgelegte Defizitgrenze von drei Prozent unterschritten.

(apa/red)