Deutschland schenkt Merkel das Vertrauen:
Klarer Sieg für Union bei Bundestagswahl

27. September: Angela Merkel bleibt Kanzlerin Wunsch-Koalition mit FDP wird zur Wirklichkeit

Deutschland schenkt Merkel das Vertrauen:
Klarer Sieg für Union bei Bundestagswahl © Bild: Reuters/Rattay

In Deutschland kommt es nach vier Jahren großer Koalition zu einem Regierungswechsel: Statt mit der SPD regiert Bundeskanzerlin Angela Merkel künftig mit der FDP, die bei der Bundestagswahl am 27. September sensationell gut abschneidet.

Merkels Christdemokraten (CDU/CSU) fahren mit 33,8 Prozent zwar ihr schlechtestes Ergebnis seit 1949 ein. Dies wird aber durch das beste FDP-Abschneiden aller Zeiten ausgeglichen (14,6 Prozent). Angela Merkel bleibt nach Abschluss der etwa dreiwöchigen erwartungsgemäß Bundeskanzlerin, FDP-Chef Guido Westerwelle wird deutscher Außenminister und Vizekanzler. Merkel hält am Wahlabend staatstragend fest: "Ich möchte Bundeskanzlerin aller Deutschen sein, damit es unserem Land bessergeht, und das gerade in einer solchen Krise." Grüne und Linke erzielten ebenfalls zweistellige Rekordergebnisse (10,7 bzw. 11,9 Prozent), ihnen bleibt wie der SPD aber nur der Gang in die Opposition.

Bei den Sozialdemokraten nimmt nach der katastrophalen Wahlniederlage mit einem Zuspruch von nur 23 Prozent Parteichef Franz Müntefering den Hut. Nachfolger Münteferings wird der ehemalige Umweltminister Sigmar Gabriel. Frank-Walter Steinmeier, der als Spitzenkandidat ins Rennen gegen Merkel gegangen war, muss sein Amt als Außenminister abgeben und übernimmt künftig den Vorsitz in der SPD-Bundestagsfraktion.

(apa/red)