Deutscher Teamkapitän ist schwer verletzt: Ballack wird 2010 kein Spiel mehr bestreiten

Hatte sich im September Schienbeinkopf gebrochen Verletzungen deutlich schlimmer als angenommen

Deutscher Teamkapitän ist schwer verletzt: Ballack wird 2010 kein Spiel mehr bestreiten © Bild: GEPA/Witters/Speck

Der verletzte deutsche Fußball-Nationalteamkapitän Michael Ballack wird 2010 kein Spiel mehr bestreiten. Das gab sein Club Bayer Leverkusen bekannt. Ballacks Verletzung ist offensichtlich erheblich schwerer als ursprünglich angenommen. Der 34-jährige Mittelfeldspieler hatte am 11. September im Ligaspiel in Hannover (2:2) einen Bruch des Schienbeinkopfes und eine Verletzung des Außenbandes erlitten.

Ursprünglich war davon ausgegangen worden, dass Ballack bereits im Oktober wieder spielen kann. Eine weitere Untersuchung brachte aber die niederschmetternde Diagnose. "Diese Entwicklung ist sehr bedauerlich", erklärte Leverkusen-Trainer Jupp Heynckes. Ballack wird nun voraussichtlich vier bis sechs Wochen eine Schiene am linken Bein tragen, um das Knie zu entlasten.

Schon bei WM zum Zuschauen verdammt
Ballack hatte bereits die WM in Südafrika aufgrund einer schweren Knöchelverletzung verpasst und war währenddessen von Chelsea nach Leverkusen gewechselt. Sein jüngstes Länderspiel hat der Kapitän, der in seinem Amt derzeit von Philipp Lahm vertreten wird, im Mai bestritten. Teamchef Joachim Löw hatte dem Routinier im September dennoch sein Vertrauen ausgesprochen: Wenn Ballack ins Team zurückkehrt, werde er weiterhin als Spielführer fungieren.

Deutschland trifft am Freitag in der EM-Qualifikation in der Österreich-Gruppe A in Berlin auf die Türkei. Vier Tage später gastiert das DFB-Team, das mit sechs Punkten aus zwei Spielen in die Qualifikation gestartet ist, in Kasachstan.

(apa/red)