Fakten von

Deutscher Schulbus krachte in Hauswand - mindestens 47 Verletzte

Fünf Opfer in Lebensgefahr

Bei einem Schulbusunfall in Eberbach in Baden-Württemberg sind mindestens 47 Menschen verletzt worden. Unter ihnen sind der Polizei zufolge auch Kinder. Der Bus sei Dienstagfrüh in eine Hauswand gefahren, sagte eine Polizeisprecherin in Mannheim. Bei fünf Schwerstverletzten könne Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Den Angaben zufolge waren unter anderem drei Rettungshubschrauber an Ort und Stelle. Der Unfall hatte sich im Rhein-Neckar-Kreis an der Landesgrenze zu Hessen, östlich von Mannheim, ereignet.

37 Menschen seien leicht und zehn schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei in Eberbach. Der Busfahrer sei leicht verletzt. Der Bus sei am Morgen von der Fahrbahn abgekommen, mit mehreren Autos zusammengestoßen und frontal in eine Hauswand gekracht. Der Schulbus bringe jeden Morgen die Schüler aus den umliegenden Gemeinden nach Eberbach, sagte der Polizeisprecher.

Kommentare