Deutscher Ex-Teamkicker als Pasching-Trainer? Mario Basler will nach Österreich!

Präsident Grad denkt aber an 'österreichische Lösung' Verpflichtung "wie Zellhofer bei Gramatneusiedel"

Superfund Pasching ist bereits für Edi Glieder das Sprungbrett in die deutsche Bundesliga gewesen, nun soll der Fußballklub aus der Linzer Vorstadt für einen ehemaligen Europameister als solches dienen. Der deutsche Ex-Teamspieler und Neo-Trainer Mario Basler hat sich dem Vernehmen nach über sein Management den Oberösterreichern angetragen.

Ein Engagement des 37-Jährigen, der 2004 Jahn Regensburg gecoacht hatte, ist laut Pasching-Präsident Franz Grad aber eher unwahrscheinlich. "Das ist wie ein Zellhofer bei Gramatneusiedl", kommentierte der Klubchef eine mögliche Verpflichtung Baslers. Grad, der die Suche nach einem Nachfolger von Didi Constantini in die Hände von Tormanntrainer Max Eisenköck gelegt hat, denkt eher an eine "österreichische Lösung." (apa/red)