Fussball von

Martin Harnik verletzt

ÖFB-Teamspieler wurde nach Stuttgart-Nullnummer ins Krankenhaus gebracht

Martin Harnik hat sich verletzt. © Bild: imago sportfotodienst

Der VfB Stuttgart hat mit einem 0:0 bei Hannover 96 einen großen Schritt zum Klassenverbleib in der deutschen Fußball-Bundesliga verpasst. Nach der Nullnummer im Abstiegsduell bei den Niedersachsen droht den Schwaben weiter der Absturz in die Zweitklassigkeit. Österreichs Nationalspieler Martin Harnik ist verletzt ausgeschieden.

Vor 49.000 Zuschauern in der ausverkauften AWD-Arena boten beide offenbar vom Abstiegskampf gelähmte Teams am Freitagabend eine schwache Vorstellung. Österreichs Nationalspieler Martin Harnik stand den Stuttgartern zudem nur bis zu 79. Minute zur Verfügung. Dann wurde der Stürmer mit einer Armverletzung ausgetauscht. Stuttgart ist in der Tabelle mit 32 Punkten 15., Hannover liegt mit vier Zählern mehr auf Platz 12.

Martin Harnik wurde noch am Freitagabend in ein Krankenhaus gebracht. "Es ist sehr schmerzhaft", sagte VfB-Sportvorstand Fredi Bobic.

Martin Harnik hat sich verletzt.
© imago sportfotodienst Schmerzen bei Martin Harnik

Eine genaue Diagnose lag zunächst nicht vor. Laut einem Bericht auf der Website des Vereins soll sich der 43-fache ÖFB-Internationale den linken Arm ausgekugelt haben, nachdem er auf diesen gefallen war. Er wurde in der 79. Minute ausgewechselt. Zuvor hatte sein Teamkollege Christian Gentner auf dem Platz versucht, Erste Hilfe zu leisten.

Kommentare