Ehre von

Alaba und Stranzl in Top-Elf
der deutschen Bundesliga

40.000 Stimmen wählten Österreich-Legionäre in Top-Auswahl

Alaba Stranzl © Bild: GEPA/Bachun

David Alaba und Martin Stranzl haben es in die Top-Elf der abgelaufenen deutschen Fußball-Bundesliga-Saison geschafft.

In einem auf bundesliga.de durchgeführten Voting, in dessen Rahmen über 400.000 Stimmen abgegeben wurden, fanden Bayerns Alaba im zentralen Mittelfeld und Mönchengladbachs Stranzl in der Innenverteidigung Aufnahme in den erlauchten Kreis.

Zu den weiteren Top-Spielern zählen Manuel Neuer, Jerome Boateng, Arjen Robben, Robert Lewandowski (alle Bayern), Kevin de Bruyne (Wolfsburg) und Marco Reus (Dortmund).

EM-Qualifikation: Alaba nicht dabei

Die Hoffnungen, dass David Alaba rechtzeitig zum wichtigen EM-Qualifikationsspiel am 14. Juni in Russland fit wird, haben sich unterdessen zerschlagen. Alaba wird Österreichs Fußball-Nationalteam in Moskau fehlen, gab der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) in einer Presseaussendung bekannt. "Es ist sehr schade, dass das Spiel gegen Russland nun doch ein wenig zu früh kommt für mich", erklärte Alaba.

Alaba hat sich im freundschaftlichen Länderspiel am 31. März gegen Bosnien-Herzegowina einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen. Der 22-Jährige ist seit drei Monaten ohne Matchpraxis. Er hat am vergangenen Mittwoch zwar erstmals wieder am Mannschaftstraining seines Clubs Bayern München teilgenommen, für einen Einsatz in drei Wochen ist aber offenbar das Risiko zu groß.

Kommentare