Dessous-Kampagne mit der Wüstenblume: Waris Dirie modelt für den guten Zweck

Neues Charity-Projekt "Together for African Women" Aktion von Mey bodywear und der Bestsellerautorin

Man kennt sie als Model, Bestsellerautorin und Menschenrechtsaktivistin: Waris Dirie, die "Wüstenblume". Für das Label Mey bodywear zeigt sie sich nun in feiner Wäsche - natürlich für den guten Zweck.

Die Motto-Kampagne "Me, myself und Mey", für die sich auch schon Promis wie Uschi Obermaier, Annett Louisan oder Sarah Wiener ablichten haben lassen, hat im Frühjahr 2011 einen ganz besonderen Star. Waris Dirie wurde von Celebrity-Fotografin Gabo geknipst. Das ehemalige Model erregte während seiner Karriere große Aufmerksamkeit, als es von seinem bewegten Leben in Somalia und seiner Beschneidung mit 5 Jahren berichtete. Seither setzt sich Dirie für die Frauen ihres Kontinents ein.

Begleitet wird die Dessous-Kampagne von der Charity-Aktion "Together for African Women", die Dirie und Mey bodywear ins Leben gerufen haben. Auf der Homepage des Labels kann man Schals erwerben, die in Äthiopien gewebt werden. Der Verkaufserlös geht an die "Desert Flower Foundation", die afrikanische Frauen in ihrer Selbstständigkeit und finanziellen Unabhängigkeit unterstützt.

Wir finden: Eine vorbildliche Aktion - und der wohl beste Grund, mal wieder ein wenig online zu shoppen.

Susanne Jelinek

Kommentare

dioxin Es hört sich so ähnlich an wie der Rindfleischskandal in England. Futtermittel aus der Ukraine, Holland und zuletzt Deutschland. Kann man denn die Hühner nicht mehr "normal" ernähren. Wenn man die Transportkosten
bedenkt und die Umweltbelastung durch den langen Transportweg wird das Frühstücksei zum Kuckucksei

Seite 1 von 1