Designer entwickelt das Büro zum Wohlfühlen
Innovative Klima- und Heiztechnik

Designer entwickelt das Büro zum Wohlfühlen
Innovative Klima- und Heiztechnik © Bild: www.gruppofantoni.it

Die auf Büroeinrichtungen spezialisierte Fantoni-Gruppe mit Sitz in Osoppo bei Udine hat ein neuartiges Gestaltungskonzept von Büroräumen entwickelt. Mit dem "Natural Office" wird ein dem menschlichen Wohlbefinden dienendes Ambiente geboten, das gleichzeitig den Anspruch stellt, besonders energiesparend zu sein. Grundelement der Philosophie für einen entspannten Berufsalltag ist das Baukastensystem "Climacustic", das für eine gleichbleibende Raumtemperatur und angenehme Geräuschdämpfung sorgt.

"Das bedeutet Einsparung von Energiekosten für den Arbeitgeber und Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit für den Mitarbeiter", erklärt Firmenchef Paolo Fantoni. "Im Winter reichen 30 Grad Wassertemperatur statt der bei herkömmlichen Heizsystemen üblichen 60 Grad zur Erreichung der normalen Raumtemperatur. Im Sommer wiederum braucht man an Stelle der gebräuchlichen sechs Grad nur zwölf Grad Kühltemperatur, um die von draußen kommende Hitze herunterzukühlen." Die in den meisten Bürogebäuden verwendeten Klimaanlagen seien zudem gesundheitsschädlich, da sie die Atemluft zu stark austrocknen und die aus den Apparaturen stammenden Schadstoffe verwirbeln.

Geräuschpegel bleibt niedrig
Bautechnisch besteht Climacustic aus leicht montierbaren 60 mal 60 oder 120 mal 60 Zentimeter großen Panelen, in deren Innerem sich ein weit verzweigtes Hohlraumnetz mit wärmeleitender Flüssigkeit befindet. Mit ihnen werden die Decken der Büroräume verkleidet und Energieeinsparungen bis zu 30 Prozent ermöglicht. Ergänzt wird das System durch die an den Wänden angebrachten, mit Epoxidanstrich beschichteten "Topakustik"-Panele, deren Lamellenstruktur aus MDF (Medium Density Fiberboard) die Schallwellen bricht und damit den Geräuschpegel niedrig hält. Ihre Wirkung wird durch die Einfügung von Naturfasermatten unterschiedlicher Dichte (30 bis 60 Kilogramm pro Kubikmeter) verstärkt.

Vervollständigt wird das Konzept moderner Innenarchitektur durch den besonderen Stellenwert bei der Gestaltung der Einrichtung. Alle Möbel sind mit Verkantungen im 45 Grad-Winkel versehen, was den optischen Eindruck einer größeren Raumtiefe entstehen lässt. Ideenlieferant für das Konzept ist der Designer Marco Viola, der das Büro weniger als Arbeitsstelle, sondern eher als einen auf den Menschen abgestimmten Lebensraum betrachtet.

Quelle: Redaktion/ pressetext.at